Fußball Nationalmannschaft
Bundestrainer Löw stellt sich hinter Miro Klose

Demonstrativ hat sich Joachim Löw hinter einen zuletzt schwächelnden Torjäger Miroslav Klose gestellt. "Miro wird auf jeden Fall von Beginn an spielen", erkärte Bundestrainer vor dem Duell gegen San Marino.

Bundestrainer Joachim Löw hat dem zuletzt formschwachen Torjäger Miroslav Klose eine Stammplatzgarantie ausgestellt. "Miro wird auf jeden Fall von Beginn an spielen", sagte Löw vor dem EM-Qualifikationsspiel am Samstag (19.00 Uhr) in Nürnberg gegen San Marino.

"Wir wissen alle, was er leisten kann. Er hat eine überragende WM und eine tolle Vorrunde in der Bundesliga gespielt. Er ist ein kompletter Stürmer, auch wenn er zuletzt nicht so ganz zu seiner Form gefunden hat", meinte Löw weiter. Der 28 Jahre alte Stürmer von Werder Bremen sei in der Nationalmannschaft ein "Leistungsträger und Vorbild. Deshalb werden wir ihm den Rücken stärken. Ich bin sicher, dass er sein Selbstvertrauen mit dem ein oder anderen Tor am Samstag stärken wird".

Obwohl Torsten Frings und Per Mertesacker leicht angeschlagen sind, ist Löw zuversichtlich, dass er gegen San Marino alle 20 nominierten Spieler an Bord hat. Mertesacker klagte am Mittwoch über Halsschmerzen, Frings plagten Probleme am Rücken. Die beiden Bremer verzichteten deshalb auf das Training am Vormittag. Auch die vier Spieler des deutschen Meisters VfB Stuttgart arbeiteten lediglich im regenerativen Bereich. In den kommenden Tagen werden auch die derzeit verletzten Spieler Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski, Arne Friedrich und Tim Borowski im DFB-Quartier in Herzogenaurach beziehungsweise ab Sonntag in Hamburg erwartet. "Wir wollen uns noch einmal persönlich ein Bild von ihrem Gesundheitszustand machen. Außerdem werden wir gewisse Aufgaben für den Urlaub absprechen", erklärte Löw. Kapitän Michael Ballack wird bereits in Herzogenaurach am operierten Knöchel behandelt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%