Fußball Nationalmannschaft
DFB-Auswahl testet gegen Schweden und Georgien

Nach der Weltmeisterschaft absolviert die deutsche Nationalmannschaft zwei weitere Länderspiele auf heimischem Boden. Am 16. August geht es in Gelsenkirchen gegen Schweden, am 7. Oktober ist Georgien in Rostock zu Gast.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) arbeitet an seinen Planungen für die Zeit nach der Weltmeisterschaft und hat zwei Länderspiele auf heimischem Boden vereinbart. Im Anschluss an die Heim-WM (9. Juni bis 9. Juli) trifft die Nationalmannschaft am 16. August in Gelsenkirchen auf Schweden. Am Donnerstag legte das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung in Frankfurt zudem ein weiteres Heimländerspiel für die zweite Jahreshälfte fest. Am 7. Oktober ist in Rostock Georgien der Gegner. Trainer der georgischen Nationalmannschaft ist Klaus Toppmöller.

DFB löst Versprechen ein

Mit dieser Begegnung wird das im Zuge der Diskussionen um den Ost-Fußball im vergangenen Jahr gegebene Versprechen des Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger erfüllt, ein Heimländerspiel im Bereich des Nordostdeutschen Fußballverbandes (Nofv) möglichst noch 2006 auszutragen.

Mit den beiden Partien in Gelsenkirchen und Rostock ist die Terminplanung der Nationalmannschaft in diesem Jahr abgeschlossen, alle Austragungsorte für die Länderspiele in Deutschland sind festgelegt.

Das DFB-Präsidium beschloss außerdem ein weiteres Heimländerspiel der U21-Nationalmannschaft. Der erste Auftritt nach der Europameisterschafts-Endrunde 2006 in Portugal findet am 15. August in Meppen gegen die Niederlande statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%