Fußball Nationalmannschaft
DFB schließt WM-Planungen weitgehend ab

Der DFB hat die Planungen für die kommende Saison weitgehend abgeschlossen. Länderspiele gegen Chile und Ägypten sind bereits vereinbart.

Die Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika ist noch nicht perfekt, doch die Planungen hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) weitgehend abgeschlossen. Länderspiele gegen Chile und Ägypten sind bereits vereinbart.

Wenn sich die deutsche Nationalmannschaft direkt für das Turnier in Südafrika qualifiziert, finden die Partien am 14. und 18. November 2009 in Deutschland statt. Die Spielorte sind noch offen. Sollte die DFB-Auswahl an diesen Terminen jedoch als Gruppenzweiter in den WM-Play-offs antreten müssen, fallen die Begegnungen aus.

Zudem sind als direkte Vorbereitung auf das WM-Turnier laut Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff drei Länderspiele vorgesehen, darunter ein Benefizspiel. Ein Länderspiel ist noch am 3. März 2010 geplant.

Außerdem stehen Bundestrainer Joachim Löw im WM-Jahr weitere sieben Tage für Team-Aktivitäten zur Verfügung: Vor dem Rückrundenstart sind am 11. und 12. Januar 2010 zwei Tage für Marketing-Aktivitäten reserviert. Am 26. und 27. Januar soll es einen Leistungstest geben, vom 12. bis 14. April einen Kurz-Lehrgang.

Die direkte Vorbereitung auf die WM wird wohl zum Teil in Deutschland stattfinden. Für ein Trainingslager habe es viele Anfragen aus den Nachbarländern Südafrikas gegeben, sagte Bierhoff: "Aber es ist wichtig, dass wir uns vor der WM auch unseren Fans noch einmal präsentieren."

Bei der WM selbst wird die Nationalelf in der Provinz Gauteng nördlich von Johannesburg ihr Quartier aufschlagen. Dies bestätigte Bierhoff schon im Vorfeld der Asien-Reise dem SID: "Auch wenn alle von der Region um Kapstadt schwärmen, haben wir dort unter anderem aus medzinischen Gründen und mit Blick auf die Fitness die besten Möglichkeiten. Dort ist es im Winter trockener, es liegt um die 1 600 Meter hoch. Dies ist auch ein wichtiger Aspekt, weil auch die meisten Spiele in der Region stattfinden werden."

Doch der DFB denkt schon einen Schritt weiter. Für die Zeit nach der WM stellt der Verband laut Löw "Überlegungen an, Testspiele gegen große Gegner zu machen. Bis 2012 haben wir Gegner wie Argentinien, Brasilien, Frankreich und Italien im Blick". Mit Frankreich soll es bereits eine entsprechende Vereinbarung geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%