Fußball Nationalmannschaft
DFB sperrt Podolski für zwei Freundschaftsspiele

Als Konsequenz für seine Rote Karte im Freundschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Georgien verhängte das DFB-Sportgericht eine Sperre von zwei Testspielen gegen Lukas Podolski.

Lukas Pololski wird die nächsten beiden Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft auf der Tribüne verfolgen müssen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte durch seinen Vorsitzenden Rainer Koch (Poing) den Nationalstürmer im Einzelrichter-Verfahren für zwei Freundschaftsspiele der DFB-Auswahl.

Der 21 Jahre alte Stürmer von Rekordmeister Bayern München hatte beim Länderspiel am Samstag in Rostock gegen Georgien (2:0) in der 48. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen. Podolski hat dem Antrag des Kontrollausschusses bereits zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Podolski ist für das EM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/live in der ARD) in Bratislava gegen die Slowakei spielberechtigt, wie DFB-Chefjustiziar Götz Eilers bestätigte. Eine Sperre für den Angreifer gelte lediglich für Freundschaftsspiele der DFB-Auswahl, da die Rote Karte außerhalb eines Wettbewerbs verhängt worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%