Fußball Nationalmannschaft
Frings fehlt voraussichtlich auch in Finnland

Trotz des guten Heilungsverlaufs bei Torsten Frings steht laut Bundestrainer Joachim Löw eine Rückkehr in den Kader auch für das Spiel gegen Finnland nicht zur Debatte.

Trotz des guten Heilungsverlaufs bei Torsten Frings steht laut Bundestrainer Joachim Löw eine Rückkehr des Bremers in den Kader der deutschen Nationalmannschaft beim zweiten WM-Qualifikationsspiel gegen Finnland in Helsinki am kommenden Mittwoch (19.35 Uhr/live im ZDF) offenbar nicht zur Debatte. Der Mittelfeldspieler hatte sich am vergangenen Sonntag beim Basketballspielen einen Nasenbeinruch zugezogen, soll aber bereits am Wochenende wieder ins Training einsteigen.

"Das ist eher keine Option. Ich habe nochmal mit Torsten telefoniert, und er hat mir gesagt, dass er ab Sonntag wieder trainingsfähig und einsatzbereit ist. Aber ein Einsatz gegen Finnland wäre mit einem gewissen Risiko verbunden, da er zuletzt ja eine Woche nicht trainieren konnte. Deshalb halte ich es für unwahrscheinlich, dass Torsten noch mit dazu kommt", sagte Löw am Donnerstag bei der Pressekonferenz in der Sportschule Oberhaching.

Angreifer Kevin Kuranyi konnte derweil am Donnerstagvormittag nicht am Training der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) teilnehmen. Der 26-Jährige leidet derzeit an leichten Rückenproblemen und absolvierte nur eine Reha-Einheit im Teamhotel. Ein möglicher Einsatz des 26-Jährigen am Samstag gegen Fußball-Zwerg Liechtenstein in Vaduz (20.45 Uhr/live in der ARD) soll aber nicht gefährdet sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%