Fußball Nationalmannschaft
Gehirnerschütterung bei Nationaltorhüterin Holl

Deutschlands Nationaltorhüterin Ursula Holl hat im Abschlusstraining für das Länderspiel am Mittwoch gegen die Schweiz eine Gehirnerschütterung erlitten und kann nicht auflaufen.

Ursula Holl vom SC Bad Neuenahr steht für das Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft am Mittwoch gegen die Schweiz nicht zur Verfügung. Die Torhüterin zog sich im Abschlusstraining eine Gehirnerschütterung zu. DFB-Trainerin Silvia Neid nominierte kurzfristig Stephanie Ullrich vom 1. FFC Frankfurt nach.

In Nadine Angerer, die bei der Frauen-WM in China (10. bis 30. September) die Nummer eins im deutschen Tor sein wird, stand Neid zunächst nur noch eine gesunde Torhüterin zur Verfügung, da sich Silke Rottenberg nach ihrem Muskelfaserriss in der Wade noch im Aufbautraining befindet.

Weil auch Ulrike Schmetz, die die WM-Vorbereitung als vierte Torhüterin komplett absolvierte, mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ausfällt, erhielt nun Stephanie Ullrich die Einladung zur DFB-Auswahl.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%