Fußball Nationalmannschaft
Gespräche mit Bierhoff und Löw wohl erst 2010

Wegen Zeitmangels werden in diesem Jahr wohl keine Vertragsgespräche mehr zwischen Joachim Löw, Oliver Bierhoff und dem DFB stattfinden. Dies teilte der Manager am Dienstag mit.

Die Gespräche zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und Bundestrainer Joachim Löw sowie Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff liegen weiter auf Eis. "Ich weiß nicht, ob wir uns in diesem Jahr noch mit dem DFB über dieses Thema unterhalten, da vor Weihnachten für uns noch jede Menge Termine anstehen", sagte Bierhoff am Dienstag in Düsseldorf, wo sich die DFB-Auswahl auf das Länderspiel gegen die Elfenbeinküste am Mittwoch in Gelsenkirchen (20.45 Uhr/live in der ARD) vorbereitet.

Ursprünglich wollte der DFB nach der souveränen WM-Qualifikation der deutschen Mannschaft noch in diesem Jahr die bis Sommer 2010 laufenden Verträge mit Löw und Bierhoff vorzeitig bis zur EM 2012 verlängern. "Es besteht keine Eile, denn grundsätzlich besteht ja von beiden Seiten die Bereitschaft zur Verlängerung. Wir wissen, dass unsere Arbeit vonseiten des DFB sehr geschätzt wird", sagte Bierhoff, der 2004 das neugeschaffene Amt des DFB-Teammanagers übernommen hatte.

Löw ist ebenfalls seit 2004 in Diensten des DFB, bis Sommer 2006 als Assistent von Jürgen Klinsmann, seit August 2006 als verantwortlicher Bundestrainer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%