Fußball Nationalmannschaft
Hoeneß legt Klinsmann Scholl ans Herz

Wenn es nach Bayern-Manager Uli Hoeneß geht, dann sollte Bundestrainer Jürgen Klinsmann Bayern-Joker Mehmet Scholl ins deutsche WM-Aufgebot berufen.

Bayern-Manager Uli Hoeneß hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann die Nominierung von Mehmet Scholl für die Weltmeisterschaft (9. Juni bis 9. Juli) empfohlen. "Die Mannschaft ist nicht so gefestigt, dass sie auf jeden Fall ins Viertel- oder Halbfinale kommt. Bei einer WM kann ein Freistoß oder eine andere gelungene Aktion alles entscheiden. Da kann ein Spieler, der in der 78. Minute reinkommt, eine Partie wenden. Wenn Jürgen so einen Spieler braucht, dann muss er Mehmet mitnehmen", erklärte der Manager von Rekordmeister Bayern München im Aktuellen Sportstudio des ZDF.

Zudem stellte Hoeneß dem 35-Jährigen eine langfristige Anstellung beim Bundesliga-Tabellenführer in Aussicht. "Scholl bleibt auf jeden Fall in München. Wir werden ihn ins Management oder in den Jugendbereich einbinden", sagte Hoeneß, der sich vorstellen kann, den dienstältesten Bayern-Akteur noch eine Saison auf dem Platz zu sehen. "Wenn er noch ein Jahr Fußball spielen will, wird es einen Weg geben."

Hoeneß lobte auch Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack, der vor einem Wechsel zum englischen Meister FC Chelsea steht. "Michael hat in München vier sehr gute Jahre gehabt. Wir sind mit seiner Leistung sehr zufrieden. Er ist für das Image des Vereins großartig gewesen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%