Fußball Nationalmannschaft
Huth will über seine Zukunft nachdenken

Die Zusammenarbeit zwischen Nationalspieler Robert Huth und dem FC Chelsea steht auf dem Prüfstand. Der Verteidiger ist mit seinen Einsatzzeiten beim englischen Titelträger nicht zufrieden.

Gut möglich, dass Nationalspieler Robert Huth seine Zelte beim englischen Meister FC Chelsea abbrechen wird. Ein Wechsel nach der Weltmeisterschaft scheint durchaus im Bereich des Möglichen. Erstmals hat auch der FC Chelsea, bei dem ab der kommenden Saison DFB-Kapitän Michael Ballack unter Vertrag steht, Gesprächsbereitschaft signalisiert.

"Es gibt bei uns Spieler, für die wir eine Lösung finden müssen, die gut für den Spieler ist, aber auch gut für den Verein", sagte Chelsea-Coach Jose Mourinho auch in Bezug auf den 21 Jahre alten Innenverteidiger. Dies könnte bedeuten, dass Chelsea den bis 2008 unter Vertrag stehenden Huth ausleiht, um ihm die nötige Spielpraxis zu verschaffen. In den vergangenen Monaten hatte Chelsea Huth trotz einiger Angebote stets kategorisch die Freigabe verweigert.

Huth: "Bin nicht zufrieden"

Huth selbst betonte im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Genf, "dass ich nicht zufrieden bin". In 38 Spielen in der Premier League stand der gebürtige Berliner nur 13-mal auf dem Feld, davon lediglich 7-mal von Beginn an. "Wenn du fast immer nur Ersatz bist, ist das eine viel schwierigere Situation, als wenn du eine Saison komplett durchspielst. Sowohl körperlich, als auch mental. Du gehst irgendwann kaputt, wenn du immer nur trainierst und trainierst, um nach dem Abschlusstraining dann doch zu erfahren, dass du nicht dabei bist", sagte er der Tageszeitung "Die Welt".

Nach der WM soll es eine Entscheidung geben. So ist Huths Berater Manfred Schulte mit dem englischen Meister verblieben. Es soll bereits Angebote aus der Premier League für Huth geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%