Fußball Nationalmannschaft
Jones spielt für die USA frühestens im September

Der aus der DFB-Elf geflohene Jermaine Jones wird sein Debüt im Trikot der USA frühesten am 5. September geben. Dann findet das WM-Qualifikationsspiel gegen El Salvador statt.

DFB-Flüchtling Jermaine Jones wird voraussichtlich frühestens am 5. September im WM-Qualifikationsspiel gegen El Salvador sein Debüt für die Nationalmannschaft der USA feiern. Nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (SID) kann der Mittelfeldspieler von Bundesligist Schalke 04 bei der Fifa erst am 2. August den Antrag auf einen Wechsel der Nationalmannschaften stellen, also 60 Tage nachdem auf dem Kongress des Weltverbandes auf den Bahamas die Änderung der Statuten beschlossen wurde.

Derzeit würde das Gesuch von Jones nach Fifa-Angaben noch abgelehnt. Da sich die Bearbeitung des Antrages auf eine Spielberechtigung für die Vereinigten Staaten zudem wohl einige Wochen ziehen wird, ist ein Einsatz des gebürtigen Frankfurters bereits im nächsten WM-Qualifikationsspiel der USA in Mexiko am 12. August nahezu ausgeschlossen. Wahrscheinlicher ist das Jones-Debüt knapp einen Monat später beim Spiel der USA gegen El Salvador im Rio Tinto Stadium in Sandy im US-Bundestaat Utah.

Nichtnominerung für die Asien-Reise als Auslöser

Jones hatte zuletzt mit seinem angekündigten Wechsel in den US-Kader für Wirbel gesorgt. Der dreimalige Nationalspieler hatte unter anderem wegen seiner Nichtnominerung für die Asien-Reise seinen Abschied aus der DFB-Auswahl bekanntgegeben und anschließend Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff kritisiert.

Jones hatte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereits am 9. Juni darüber informiert, dass er künftig für die amerikanische Auswahl spielen wolle. Jones, der die deutsche und die US-Staatsbürgerschaft besitzt, profitiert dabei von den neuen juristischen Voraussetzungen nach den Beschlüssen des Fifa-Kongresses auf den Bahamas Anfang Juni.

Denn ab dem 2. August können auch Spieler über 21 Jahre bei der Fifa einen Antrag auf einen Wechsel der Nationalmannschaften stellen, solange der Akteur noch kein Pflichtspiel für die A-Nationalmannschaft eines Landes absolviert hat. Die drei Länderspiele von Jones für Deutschland gegen Österreich (3:0), gegen Weißrussland (2:2) und gegen England (1:2) waren allesamt keine Pflichtspiele.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%