Fußball Nationalmannschaft
Keine Verletzten vor Schweden-Spiel zu beklagen

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft ist fit für das Achtelfinale gegen Schweden am Samstag. Einen Tag nach dem 3:0 der DFB-Auswahl gegen Ecuador trainierten alle 23 Spieler problemlos.

Gute Nachricht für Jürgen Klinsmann aus der medizinischen Abteilung der Nationalmannschaft: Der Bundestrainer kann im WM-Achtelfinale gegen Schweden am Samstag in München (17.00 Uhr/live im ZDF) voraussichtlich auf alle 23 Spieler des deutschen Aufgebotes zurückgreifen.

Einen Tag nach dem 3:0 der DFB-Auswahl gegen Ecuador, wodurch sich der WM-Gastgeber den Sieg in der Vorrunden-Gruppe A gesichert hatte, trainierten alle Spieler problemlos. Auch Torwart Jens Lehmann, der am Dienstag eine leichte Hüftprellung erlitten hatte, verspürte nach Angaben der medizinischen Abteilung des DFB keine Schmerzen mehr.

Die Akteure, die gegen Ecuador über 90 Minuten zum Einsatz gekommen waren, absolvierten am Mittwochvormittag im Fitnessbereich der deutschen Mannschaft nahe des Berliner WM-Quartiers Schlosshotel im Grunewald eine Regenerationseinheit. Die Reservisten trainierten zeitgleich im Amateurstadion von Hertha BSC Berlin. Auch Tim Borowski, Oliver Neuville und Gerald Asamoah, die nach der Pause gegen Ecuador eingewechselt worden waren, nahmen an dieser Übungseinheit teil.

Am Nachmittag steht kein Training mehr auf dem Programm. Nach Mittagessen, Pflegeprogramm und Videostudium haben die Spieler ab 16.30 Uhr bis zum Abend frei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%