Fußball Nationalmannschaft
Köpke glaubt nicht an Lehmann als Nummer eins 2010

Für Bundestorwarttrainer Andreas Köpke ist es "ehrlich gesagt, schwer vorstellbar", dass Jens Lehmann auch bei der WM 2010 noch die Nummer eins im deutschen Tor sein wird. Lehmann wäre in Südafrika 40 Jahre alt.

Derzeit hat Jens Lehmann im Tor der deutschen Nationalmannschaft unbestritten die Nase vorn. Doch dass der Keeper vom FC Arsenal auch bei der WM 2010 in Südafrika noch spielen wird, ist für Bundestorwarttrainer Andreas Köpke "ehrlich gesagt, schwer vorstellbar". Lehmann wäre bei der WM 40 Jahre alt.

Für Köpke sind Aussagen von Lehmann, der zuletzt eine WM-Teilnahme nicht ausgeschlossen hatte, eher taktischer Natur. "Ich glaube, dass Jens sein Karriere-Ende in der Nationalelf bewusst offenlässt, um keine frühzeitigen Diskussionen heraufzubeschwören", sagte der 45-Jährige in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Bis jetzt hat sich Lehmann zu seiner Zukunft noch nicht klar geäußert. Der Vertrag des 37-Jährigen, der am Mittwoch im EM-Qualifikationsspiel in München gegen Tschechien wegen einer Gelbsperre fehlen wird, beim FC Arsenal läuft im Sommer 2008 aus.

Köpke: "Habe es auch bewusst offengehalten"

Man würde es vermeiden, "sich festzulegen. Ich bin auch ständig gefragt worden, ob ich nach der WM 1998 aufhöre. Ich habe es auch bewusst offengehalten", sagte Köpke zu seiner eigenen Karriere. Nach Aussage des 59-maligen Nationalspielers, mit Deutschland 1 996 Europameister, wären nach momentanem Stand Lehmann, Timo Hildebrand und Robert Enke die drei EM-Torhüter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%