Fußball Nationalmannschaft
Laudehr fehlt in der EM-Qualifikation

Ohne "WM-Heldin" Simone Laudehr muss Deutschland seine EM-Qualifikationsspiele gegen Belgien und in den Niederlanden bestreiten. Für die verletzte Duisburgerin wurde Navina Omilade nachnominiert.

Bei den Qualifikationsspielen zur EM 2009 in Lübeck gegen Belgien am Sonntag (13.00 Uhr/live in der ARD) und drei Tage später in Volendam gegen die Niederlande (20.00 Uhr/live im ZDF) müssen die deutschen Weltmeisterinnen bereits die dritte namhafte Absage verkraften. Auch Simone Laudehr wird nicht zur Verfügung stehen. Die 21 Jahre alte Mittelfeldspielerin des FCR 2001 Duisburg, die beim 2:0-Erfolg im WM-Endspiel gegen Brasilien den zweiten Treffer erzielt hatte, leidet an einem Riss der äußeren Kapsel im rechten Kniegelenk.

Zuvor hatten aus dem im September in China erfolgreichen WM-Kader bereits die Frankfurterinnen Renate Lingor (Muskelfaserriss) und Sandra Smisek (berufliche Verpflichtungen) abgesagt. Für Laudehr nominierte Bundestrainerin Silvia Neid die Wolfsburgerin Navina Omilade nach, die kurz vor der WM noch aus dem vorläufigen Kader gestrichen worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%