Fußball Nationalmannschaft
Lehmann-Abschied gegen England bleibt ein Thema

Torhüter Jens Lehmann darf weiter von einem Abschiedsspiel im DFB-Dress am 19. November gegen England träumen. Bundestorwarttrainer Köpke will "das Thema noch einmal besprechen".

Der ehemalige Nationaltorhüter Jens Lehmann kann weiterhin auf ein Abschiedsspiel mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 19. November in Berlin gegen England hoffen. Das bestätigte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke am Freitag in Düsseldorf, wo sich der Vize-Europameister auf seine beiden WM-Qualifikationsspiele am Samstag gegen Russland und vier Tage später gegen Wales vorbereitet.

Rücktritt nach 61 Einsätzen

"Nach diesen beiden Spielen werden wir das Thema noch einmal besprechen. Die Frage ist, ob Jens noch ein Spiel mit der Nationalmannschaft bestreitet, oder nur in einem größeren Rahmen gebührend verabschiedet wird", sagte Köpke. Lehmann, der seit dieser Saison für den Bundesligisten VfB Stuttgart spielt, hatte nach der Euro und insgesamt 61 Einsätzen seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt.

Köpke ergänzte aber, dass die sportliche Leitung unter Bundestrainer Joachim Löw auch überlege, in den beiden Freundschaftsspielen gegen England und Norwegen am 11. Februar in Düsseldorf im Tor noch einmal zu experimentieren. "So viele Möglichkeiten haben wir in der laufenden WM-Qualifikation ja nicht", meinte der Europameister von 1996.

Von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gibt es seit einiger Zeit keine offiziellen Abschiedsspiele mehr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%