Fußball Nationalmannschaft
Lehmann tritt aus Nationalmannschaft zurück

Jens Lehmann hat seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft bekannt gegeben. Der 38-Jährige einigte sich darauf in einem Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw.

40 Tage nach dem verlorenen EM-Finale gegen Spanien (0:1) hat Torwart Jens Lehmann seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt. Nach einem abschließenden Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw und Bundestorwarttrainer Andreas Köpke kam Lehmann zu dem Ergebnis, den Weg in Richtung WM 2010 in Südafrika für einen jüngeren Keeper im deutschen Tor freizumachen.

"Ich konnte dem Bundestrainer keine Garantie mehr geben, dass ich über das eine Jahr hinaus, für das ich beim VfB Stuttgart einen Vertrag habe, noch Fußball spielen werde. Insofern habe ich ihm und Andreas Köpke vorgeschlagen, dass sie für die deutsche Nationalmannschaft nicht mehr mit mir planen", begründete Lehmann, der seine Nationalmannschafts-Karriere damit ohne Titel beendet, seine Entscheidung.

Löw voll des Lobes für Lehmann

"Wir haben in der Beurteilung der Situation absolut auf einer Wellenlänge gelegen. Ich habe mich bei Jens für großartige Leistungen in der Nationalmannschaft bedankt. Sicher wird unser Erfolg bei der WM 2006 dank des Elfmeterschießens gegen Argentinien immer eng mit seinem Namen verbunden bleiben, aber auch bei der Euro 2008 hatte er einen genauso großen Anteil an unserem Erfolg", erklärte Löw, der Lehmann zudem Lob für seine Rolle als Führungsspieler aussprach: "Ich habe bisher nur wenige Spieler kennengelernt, die so positiv und prägnant ihre Erfahrung eingebracht haben, um gemeinsam alles für den Erfolg zu geben."

EM-Endspiel als letzter DFB-Auftritt

Das Endspiel der Euro 2008 gegen Spanien in Wien am 29. Juni war für Lehmann damit das letzte seiner 61 Länderspiele für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Sein Debüt in der Nationalmannschaft hatte der 38 Jahre alte Schlussmann vom VfB Stuttgart am 18. Februar 1998 in Maskat gegen den Oman (2:0) gegeben.

Nach dem Rücktritt des bisherigen Stammkeepers Lehmann wird Löw bei der Kader-Bekanntgabe am kommenden Dienstag für das erste Länderspiel nach der EM am 20. August gegen Belgien in Nürnberg voraussichtlich nur Rene Adler (Bayer Leverkusen) und Robert Enke (Hannover 96) nominieren, die auch bei der EM dabei waren. Nachdem Löw in seiner EM-Bilanz einen Generationswechsel im Tor der DFB-Auswahl angekündigt hatte, gilt derzeit Adler als Favorit auf die Lehmann-Nachfolge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%