Fußball Nationalmannschaft
Lehmann zieht Karriereende 2008 in Erwägung

Nationaltorwart Jens Lehmann denkt über ein Karriereende nach der Euro 2008 nach. Entscheidend sei seine Rolle bei Arsenal: "Wenn ich bei Arsenal nicht spiele, ergibt sich eine völlig neue Situation", so der 37-Jährige.

Nationaltorwart Jens Lehmann denkt erstmalig laut über ein Karriereende nach der Euro 2008 nach. "Derzeit kann ich nicht genau sagen, was passiert. Aber ich beschäftige mich schon mit dem Gedanken", sagte der 37-Jährige vor dem Länderspiel am Samstag (19.00 Uhr) in Nürnberg gegen San Marino dem sid.

Seine Zukunftsplanung hängt in erster Linie von seiner künftigen Rolle bei seinem englischen Klub Arsenal London ab, die auch Auswirkungen auf die Nationalelf hat. "Wenn ich bei Arsenal spiele, brauche ich keine Konkurrenz in der Nationalmannschaft zu fürchten, denn dann spiele ich auf einem anderen Niveau als in der Bundesliga", erklärte Lehmann, der vor gut einem Jahr Oliver Kahn als deutsche Nummer eins abgelöst hatte.

"Wenn ich bei Arsenal nicht spiele, ergibt sich eine völlig neue Situation", sagte der ehemalige Bundesliga-Keeper von Schalke 04 und Borussia Dortmund weiter. Ob er auch in der Spielzeit 2007/08 wieder Stammmtorhüter bei den "Gunners" sein wird, steht derzeit in den Sternen. Arsenal hat den polnischen Nationaltorhüter Lukasz Fabianski verpflichtet, Trainer Arsene Wenger kündigte einen neuen Kampf um die Nummer eins an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%