Fußball Nationalmannschaft
Löw: "Alle Tore waren gut herausgespielt"

Mit dem 4:0 gegen Zypern hat die deutsche Nationalmannschaft die richtige Antwort auf die Niederlage gegen Tschechien gegeben. "Wir haben von Beginn an das Tempo hochgehalten", freute sich auch Bundestrainer Joachim Löw.

Lukas Podolski in Galaform, Jens Lehmann als sicherer Rückhalt und vier Tore als Antwort auf die Niederlage gegen die Tschechiche Republik: Joachim Löw durfte nach dem 4:0 im EM-Qualifikationsspiel gegen Zypern zufrieden sein. "Wir haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen", sagte der Bundestrainer im Interview.

Frage: "Nach dem 0:3 gegen Tschechien ist die Wiedergutmachung gelungen. Was waren die Gründe dafür?"

Joachim Löw: "Wir haben es geschafft, mit einer ganz anderen Konzentration in das Spiel zu gehen. Im Gegensatz zum Tschechien-Spiel, in dem wir über weite Strecken nur getrabt sind, haben wir von Beginn an das Tempo hochgehalten und aggressiv nach vorne gespielt. Wir haben gut kombiniert und am Ende auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Alle Tore waren gut herausgespielt."

Frage: "Gab es dennoch einige Dinge, die Ihnen beim 4:0 nicht gefallen haben?"

Löw: "Ich hätte mir gewünscht, dass wir das hohe Tempo über die gesamte Spielzeit gehalten hätten. In einigen Phasen haben wir uns wieder Nachlässigkeiten erlaubt, die dann auch zu Chancen der Zyprer geführt haben. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden."

Frage: "Lukas Podolski hat in ungewohnter Rolle ein tolles Spiel abgeliefert. Wie beurteilen Sie seine Leistung?"

Löw: "Wir haben über beide Außenpositionen sehr gute Aktionen herbeigeführt. Clemens Fritz, Lukas Podolski und Philipp Lahm haben gute Flanken geschlagen. Aber Poldi hat wirklich ein klasse Spiel gemacht. Wie er die Tore vorbereitet hat, war schon sehenswert. Er ist mit viel Tempo an seinen Gegenspielern vorbei, hat dann die Übersicht behalten und den letzten Pass gespielt. Deshalb habe ich mich über sein Tor sehr gefreut, mit dem er seine starke Leistung gekrönt hat."

Frage: "Haben sie durch den starken Auftritt von Podolski im linken Mittelfeld eine neue Option erhalten, und warum spielt er im DFB-Dress besser auf als im Bayern-Trikot?"

Löw: "Poldi hat in den letzten Wochen im Europacup für Bayern gute Spiele gemacht und auch im DFB-Pokal gegen Mönchengladbach. Das ist eine Feststellung. Dass er bei uns gut spielt, hat sicherlich damit zu tun, dass er sich im Kreis der Nationalmannschaft sicher fühlt. Aber er wird auch bei den Bayern seinen Weg machen. Dass er die Position im Mittelfeld spielen kann, hat er gegen Zypern bewiesen. Das ist für einen Trainer gut zu wissen."

Frage: "Hat es Sie überrascht, dass Jens Lehmann trotz fehlender Spielpraxis bei Arsenal in den brenzligen Situationen auf dem Posten war?"

Löw: "Das war für mich nicht überraschend. Denn wir wissen, dass sich Jens auf den Punkt konzentrieren kann. Er hat vor allen in den Situationen eins gegen eins gezeigt, dass er eine außergewöhnliche Klasse hat. Er kann seine Leistung auch abrufen, wenn er längere Zeit mal nicht spielt. Wir wollten zudem ganz bewusst so offensiv spielen, damit sich Lehmann auch mal auszeichnen kann."

Frage: "Nach dem Spiel gegen Wales am Mittwoch stehen vor der EM-Nominierung im kommenden Frühjahr nur noch zwei Länderspiele auf dem Programm. Ist der Kreis der Kandidaten mittlerweile geschlossen?"

Löw: "Theoretisch ist es immer möglich, dass nächstes Jahr noch einmal einer dazustößt. Der Kader ist breiter geworden. Letztendlich haben wir eine gute Auswahl. Der Kampf um die EM-Plätze hat schon begonnen und wird sich sicherlich im kommenden Jahr noch verschärfen, wenn einige Spieler wieder zurückkommen, wovon wir ausgehen. Es wird ein heißer Kampf, denn einige haben sich aufgedrängt."

Frage: "Theoretisch kann die deutsche Mannschaft noch Gruppensieger werden. Wie sehen Sie die Chance?"

Löw: "Ich habe mir über die Tabelle zu wenig Gedanken gemacht. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass Tschechien in Zypern gewinnt. Wir wollen und müssen zum Abschluss Wales schlagen, danach wissen wir mehr."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%