Fußball Nationalmannschaft
Löw: "Klose wird wieder seine Tore machen"

Mit der Leistung seines Teams beim 6:0 in Liechtenstein war Bundestrainer Joachim Löw zufrieden. Auch den formschwachen Stürmer Miroslav Klose nahm er im Interview in Schutz.

Mit einem 6:0 (1:0)-Erfolg in Liechtenstein ist Deutschland in die Qualifikation zur WM 2010 im Südafrika gestartet. In einem Interview sprach Bundestrainer Joachim Löw über das Spiel und die kommende Aufgabe gegen Finnland am Mittwoch.

Frage: "Wie bewerten Sie den Start Ihrer Mannschaft in die WM-Qualifikation?"

Joachim Löw: "Insgesamt bin ich mit dem ersten Schritt zufrieden. Wir wollten diese drei Punkte und haben sie auch geholt. Wenn wir vor der Pause zwei oder drei Tore mehr erzielt hätten, was ja möglich war, hätten wir die Begegnung viel früher zu unseren Gunsten entschieden."

Frage: "Warum hat sich Ihre Mannschaft denn vor der Pause so schwer getan?"

Löw: "Das Spiel hatte den Charakter eines Pokalspiels der ersten Runde, in dem die kleinen Mannschaften unbedingt eine Überraschung schaffen wollen. Wir wussten aber, was auf uns zu kommt und sind mit der richtigen Einstellung ins Spiel gegangen. In der Pause habe ich noch einmal darauf hingewiesen, dass wir das Tempo hochhalten müssen. Dann sind auch die Tore zum richtigen Zeitpunkt gefallen. Wichtig war, dass wir zeitweise schönen Kombinationsfußball geboten haben."

Frage: "Die guten Kombinationen liefen aber nur über links, von rechts kam dagegen nicht viel..."

Löw: "Wir haben schon gegen Belgien gesehen, dass die Achse auf links mit Lahm und Trochowski gut funktioniert. Vor allem Piotr Trochowski wird immer selbstbewusster, er hat mehr Vertrauen in seiner eigenen Fähigkeiten gewonnen. Das hat man auch gegen Liechtenstein wieder gesehen. Auf der rechten Seite fehlen durch den Ausfall von Arne Friedrich Alternativen. Allerdings hat Andreas Hinkel im Training einen guten Eindruck hinterlassen."

Frage: "Werden Sie am Mittwoch in Finnland Veränderungen in der Startelf vornehmen?"

Löw: "Im Großen und Ganzen wird die Mannschaft so auflaufen wie gegen Liechtenstein. Aber Finnland ist natürlich ein ganz anderer Gegner, das ist uns bewusst. Deshalb werden wir das Spiel genau analysieren und uns unsere Gedanken machen. Es ist durchaus möglich, dass man das ein oder andere überdenkt. Positiv stimmt mich für Mittwoch, dass wir bewiesen haben, dass wir auch gegen defensive Mannschaft spielerische Lösungen anbieten und mit Kombinationsfußball zum Erfolg kommen können. Wir werden auch in Finnland wieder offensiv spielen."

Frage: "Wird Miroslav Klose, der völlig neben der Spur war, erneut von Beginn an spielen?"

Löw: "Miroslav Klose hatte in der ersten Hälfte eine große Chance. Für ihn und sein Selbstbewusstsein wäre es natürlich gut gewesen, wenn er das Tor gemacht hätte. Aber er hat viel gearbeitet. Für mich stellt es kein Problem dar, dass er nicht getroffen hat. Er wird ebenso wie Kevin Kuranyi und Mario Gomez, die ebenfalls über enorme Qualitäten verfügen, demnächst wieder seine Tore machen."

Frage: "Bei Lukas Podolski müssen Sie sich dagegen keine Gedanken machen..."

Löw: "Lukas hatte sehr gute Aktionen. Er hat den Grundstein für unseren Erfolg gelegt. Wenn er aus der Tiefe kommt, ist er nur sehr schwer aus dem Spiel zu nehmen. Aber wir wissen ja, was wir an ihm haben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%