Fußball Nationalmannschaft
Löw nominiert Schlaudraff, Fritz und Trochowski

Bundestrainer Joachim Löw hat für die Länderspiele gegen Georgien (7. Oktober) und in der Slowakei (11. Oktober) drei Neulinge nominiert. Erstmals im Kader stehen Jan Schlaudraff, Clemens Fritz sowie Piotr Trochwoski.

Für eine große Überraschung hat Bundestrainer Joachim Löw vor dem Testspiel gegen Georgien am 7. Oktober und dem EM-Qualifikationsspiel am 11. Oktober in der Slowakei gesorgt. Mit der Nominierung von drei Neulingen will Bundestrainer Joachim Löw der akuten Personalnot trotzen. So gehören erstmals der Hamburger Piotr Trochowski, Clemens Fritz von Werder Bremen und Jan Schlaudraff von Alemannia Aachen dem 22-köpfigen Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an

Wie erwartet berief Löw auch Robert Enke von Hannover 96 als Torwart Nummer drei für das Georgien-Spiel in den Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), in dem immer noch 15 WM-Teilnehmer stehen.

Neben den Langzeitverletzten Christoph Metzelder, Sebastian Kehl, Jens Nowotny, Robert Huth und Sebastian Deisler fallen kurzfristig auch der Bremer Mittelfeldspieler Tim Borowski (Knieverletzung) und Gerald Asamaoh aus. Der Schalker Angreifer zog sich beim 1:3 im Uefa-Cup in Nancy einen Schien- und Wadenbeinbruch zu.

Erneut ohne Kuranyi

Zudem verzichtete Löw nach Rücksprache mit Bremens Trainer Thomas Schaaf auf den wiedergenesenen Per Mertesacker, nachdem der Verteidiger in dieser Woche nach langer Verletzungspause sein erstes Pflichtspiel über 90 Minuten absolviert hatte. Trotz der großen Personalsorgen fand der vor der WM ausgebootete Schalker Stürmer Kevin Kuranyi erneut keine Berücksichtigung.

Stattdessen erhielt der 23 Jahre alte Schlaudraff eine Einladung. "Er hat bisher sehr überzeugende Leistungen abgeliefert. Und da er ohnehin seit geraumer Zeit zum Kader der Perspektivspieler gehört, haben wir uns entschieden, ihm diesmal eine Chance zu geben", begründete Löw seine Entscheidung für den Aachener Stürmer, der selbst überrascht war, sich natürlich aber "sehr gefreut" hat: "Für mich ist das natürlich eine große Ehre. Ich habe das aber nicht erwartet. Ich werde versuchen, in der nächsten Woche möglichst viele Erfahrungen mitzunehmen."

Mittelfeldspieler und U21-Nationalspieler Trochowski ("Das ist der Traum eines jeden Fußballspielers") profitierte vom Ausfall Borowskis. "Er ist eine verheißungsvolle Alternative. Besonders seine technischen Qualitäten haben uns beeindruckt, er passt mit seiner Spielweise sehr gut zur Philosophie der Nationalmannschaft", lobte Löw den 22-Jährigen ebenso wie Abwehrspieler Fritz (25): "Er hat sich in dieser Saison in Bremen stark in den Vordergrund gespielt. Er kann auf der rechten Abwehrseite offensiv und defensiv Akzente setzen."

Enke erstmals seit 1999 wieder dabei

Zum zweiten Mal seit dem Konföderationen-Pokal 1999 in Mexiko gehört Robert Enke dem DFB-Kader an. Die Nominierung des 29 Jahre alten Keepers sei eine Belohnung für konstant gute Leistungen in der Bundesliga, meinte der Bundestrainer. Enke reist nach dem Georgien-Spiel in Rostock allerdings wieder ab.

Gegen Georgien wird Timo Hildebrand, bei der WM die deutsche Nummer drei, eine Bewährungschance von Beginn an erhalten. In der Slowakei wird dann wieder die deutsche Nummer eins Jens Lehmann spielen. Laut Löw darf sich aber auch Torwart Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund "in naher Zukunft" Hoffnung auf eine Einladung machen.

Neuville und Manuel Friedrich angeschlagen

Angeschlagen ist Oliver Neuville. Der Gladbacher Stürmer wurde von Löw aber dennoch berücksichtigt, da er bis Mitte nächster Woche wieder voll belastbar sein soll. Auch der Mainzer Manuel Friedrich steht trotz längerer Verletzungspause im DFB-Kader. Mit dabei ist wie schon zuletzt gegen Irland und San Marino auch Neuling Alexander Madlung vom VfL Wolfsburg. Mike Hanke kehrt nach seiner Absage bei den beiden letzten Länderspielen zurück.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%