Fußball Nationalmannschaft
Löw vor schwieriger Entscheidung

Dienstag wird Bundestrainer Joachim Löw das DFB-Aufgebot für das Testspiel gegen Belgien am 20. August bekanntgeben. Unklar ist weiter, wer die neue Nummer 1 im deutschen Tor wird.

Bundestrainer Joachim Löw stellt sich am Dienstag bei der Bekanntgabe seines Kaders für das erste Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft nach dem EM-Finale die "T-Frage". Nach dem Rücktritt von Jens Lehmann kämpfen mit Blick auf die WM 2010 in Südafrika derzeit der favorisierte Rene Adler vom Bundesligisten Bayer Leverkusen und der Hannoveraner Robert Enke um die Nummer 1 im Tor der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Löw wird sich vor dem Test am 20. August in Nürnberg gegen Belgien noch nicht auf einen neuen Stammkeeper festlegen. Allerdings ist davon auszugehen, dass der 23-jährige Adler gegen das Nachbarland sein Debüt beim dreimaligen Welt- und Europameister feiern wird. Der EM-Teilnehmer ist bislang noch ohne Länderspieleinsatz, gilt aber im Duell mit dem 30-jährigen Enke als leichter Favorit.

Neuville will DFB-Karriere offenbar fortsetzen

Derweil will Angreifer Oliver Neuville vom Aufsteiger Borussia Mönchengladbach im Gegensatz zu Lehmann seine Karriere in der DFB-Auswahl offenbar fortsetzen. Der 35-Jährige will in Kürze zunächst "ein Gespräch mit dem Bundestrainer führen." Löw deutete dem Stürmer bereits eine mögliche Perspektive in der Nationalelf an. "Bei Oliver Neuville würde ich nicht sagen, dass er aus Altersgründen zurücktreten muss. Am Ende ist es so, dass die Leistung entscheidet", sagte der 48-Jährige dem kicker.

Odonkor und Borowski wohl nicht dabei

Verzichten muss Löw gegen Belgien auf den am Knie verletzten David Odonkor. Dem Spanien-Legionär von Betis Sevilla werden nach der missglückten EM aber für die WM 2010 ohnehin schlechte Karten eingeräumt. Fehlen wird voraussichtlich auch Tim Borowski (Innenbanddehung im Knie).

Durch die Abwesenheit der beiden EM-Teilnehmer steigen wieder die Chancen der kurz vor der Euro aussortierten Marko Marin, Jermaine Jones und Patrick Helmes. In das Blickfeld der Nationalelf spielte sich mit starken Auftritten gegen Inter Mailand und im DFB-Pokal bei Rot-Weiß Erfurt zudem auch der Münchner Jungstar Toni Kroos.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%