Fußball Nationalmannschaft
Mayer-Vorfelder stärkt Klinsmann den Rücken

DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder würde die Weiterarbeit von Bundestrainer Jürgen Klinsmann über die WM 2006 hinaus begrüßen. "Die Saat, die Klinsmann sät, wird erst 2008 oder 2010 aufgehen", so Mayer-Vorfelder.

Bundestrainer Jürgen Klinsmann genießt volle Rückendeckung seitens des DFB-Präsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder. "Die Saat, die Klinsmann sät, wird erst 2008 oder 2010 aufgehen. Deswegen würde ich es begrüßen, wenn er nach der WM 2006 weitermacht", sagte "MV" bei der Sendung "Sport im Dritten" des SWR.

Kritik an mangelnder Unterstützung aus der Bundesliga

Gleichzeitig kritisierte der DFB-Präsident die seiner Ansicht nach mangelnde Rückendeckung der Erstliga-Trainer für Klinsmann. "Die Unterstützung der Bundesliga-Trainer für die Nationalelf ist sehr gering, wenn immer wieder Nationalspieler bei ihren Vereinen auf der Bank sitzen. Man merkt nichts von dem positiven Schub, den man erwarten kann, wenn eine WM im eigenen Land bevorsteht", sagte der DFB-Boss und fügte hinzu: "Das sieht man auch daran, dass die Zusatzpläne für die WM-Spieler in den Vereinen gestoppt wurden."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%