Fußball Nationalmannschaft
Neid setzt im Angriff auf Isabel Kerschowski

Isabel Kerschowski steht erstmals im Kader der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Die Angreiferin von Turbine Potsdam wurde für das EM-Qualifikationsspiel in Wales am 10. Mai nominiert.

Isabel Kerschowski darf auf ihr Debüt im Trikot der Frauen-Nationalmannschaft hoffen. Die Offensivkraft vom amtierenden deutschen Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam steht erstmals im Aufgebot des DFB-Teams. Kerschowski, die sich zuletzt durch gute Leistungen in der U19-Auswahlmannschaft empfohlen hatte, wurde von DFB-Trainerin Silvia Neid für das EM-Qualifikationsspiel am 10. Mai in Wales nominiert.

"Wir lassen Isabel jetzt einmal ins Team reinschnuppern, sie soll die Abläufe bei uns kennenlernen. Wir möchten aber auch sehen, wie sie das Tempo mitgehen kann, dass in der Nationalmannschaft gegangenen werden muss", erklärte Neid und schloss einen Einsatz der 19-jährigen Kerschowski nicht aus: "Wenn sie sich auf Grund ihrer Trainingsleistungen für einen Einsatz anbieten sollte, warum sollte ich sie dann nicht auch aufstellen."

Verzichten muss Ex-Nationalspielerin Neid beim Auswärtsspiel in Haverfordwest noch auf die Frankfurter Keeperin Silke Rottenberg, die weiterhin an den Folgen eines Kreuzbandrisses laboriert. Nur auf Abruf steht die zuletzt in die Weltauswahl berufene Conny Pohlers aus Potsdam.

Seine erste "Quali"-Partie für die EM 2009 in Finnland hatte Welt- und Europameister Deutschland am 12. April in Wattenscheid mit 5:1 gegen die Niederlande gewonnen.

Der Kader für das Spiel in Wales:

Tor: Nadine Angerer (Turbine Potsdam), Ursula Holl (1. FFC Frankfurt)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Ariane Hingst (Djurgarden IF/Schweden), Annike Krahn (FCR Duisburg), Babett Peter (Turbine Potsdam), Bianca Rech (Bayern München), Kerstin Stegemann (Heike Rheine)

Mittelfeld: Linda Bresonik (SG Essen-Schönebeck), Fatmire Bajramaj (FCR Duisburg), Kerstin Garefrekes (1. FFC Frankfurt), Isabel Kerschowski (Turbine Potsdam), Renate Lingor (1. FFC Frankfurt)

Angriff: Martina Müller (VfL Wolfsburg), Anja Mittag (Turbine Potsdam), Birgit Prinz (1. FFC Frankfurt), Sandra Smisek (1. FFC Frankfurt), Petra Wimbersky (1. FFC Frankfurt).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%