Fußball Nationalmannschaft
Neues WM-Trikot für Nationalteam

Die deutsche Nationalmannschaft wird am Samstag im Länderspiel gegen Chile in Köln (20.30 Uhr/live im ZDF) erstmals in ihren neuen WM-Trikots spielen. Am Dienstag wurde die neue Kollektion am Firmensitz von Ausrüster Adidas in Herzogenaurach offiziell vorgestellt.

212 Tage vor dem WM-Start in Südafrika hat die deutsche Nationalmannschaft bei einer gigantischen Multi-Media-Show ihre neue Arbeitskleidung vorgestellt und damit die Vorbereitung auf ihren vierten Titel in Angriff genommen. "Das neue Trikot gibt uns einen besonderen Motivationsschub für die heiße Phase der WM-Vorbereitung. Die Chancen stehen ganz gut, dass wir wieder ins Finale kommen", sagte DFB-Kapitän Michael Ballack im fränkischen Herzogenaurach am Firmensitz von Ausrüster adidas, der bei den neuen Hemden auf eine Mischung aus Tradition und Moderne gesetzt hat.

"Das ist ein gelungenes Trikot, das die Vorfreude auf die WM noch einmal steigert. Es freut mich besonders, dass es sehr traditionell gehalten ist", sagte Bundestrainer Joachim Löw, dessen Team erstmals am Samstag in Köln im Länderspiel gegen Chile (20.30 Uhr/live im ZDF) in dem neuen Outfit aufläuft. Und Teammanager Oliver Bierhoff ergänzte mit schmunzelnder Miene: "Wir haben die Botschaft verstanden, dass der vierte Stern kommen muss."

Beckenbauer: "Eine WM ist das Allergrößte"

"Kaiser" Franz Beckenbauer mahnte aber in seiner ihm eigenen Art an: "Du musst die Spiele gewinnen, sonst nützt dir das schönste Trikot nichts." Der Bayern-Präsident machte zudem noch einmal deutlich: "Eine WM ist immer noch das Allergrößte, mehr wert als die Champions League oder die Europa League."

Der DFB-Ehrenspielführer redete den WM-Kandidaten sieben Monate vor dem ersten Endturnier auf afrikanischem Boden deshalb ins Gewissen. "Die Spieler verdienen heute viel, viel mehr als wir früher. Aber es muss immer noch ein Ehre sein, für die Nationalmannschaft zu spielen. Das ist das Größte, was man als Fußballer erreichen kann. Ein vierter Stern hat noch Platz auf dem Trikot", sagte Beckenbauer, der als Spieler (1974) und Teamchef (1990) zwei WM-Titel gewann.

Ehrenspielführer Uwe Seeler, 1966 Vize-Weltmeister, bezeichnete die neuen Klamotten als "schön und erfrischend". Deshalb erwartet "Uns Uwe" auch, "dass unsere Mannschaft in Südafrika erfrischend und erfolgreich spielt".

Beckenbauer und Seeler betonten, dass neue Kleider stets auch eine neue Episode eingeleitet hätten, auf die man sich als Spieler dann besonders gefreut habe. Deshalb soll auch die Präsentation der neuen Jerseys, die Teamgeist, Leidenschaft und Nationalstolz verkörpern sollen, wieder der Startschuss in eine erfolgreiche Ära des dreimaligen Welt- und Europameisters sein.

Seite 1:

Neues WM-Trikot für Nationalteam

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%