Fußball Nationalmannschaft
Spiel der DFB-Elf gegen Chile abgesagt

Nach dem tragischen Tod von Nationaltorwart Robert Enke hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Länderspiel gegen Chile am kommenden Samstag in Köln abgesagt. Das Länderspiel am kommenden Mittwoch gegen die Elfenbeinküste in Gelsenkirchen (20.45 Uhr/live in der ARD) findet dagegen statt.

DFB-Präsident Theo Zwanziger versagte fast die Stimme, Teammanager Oliver Bierhoff brach hemmungslos in Tränen aus. Einen Tag nach dem Freitod von Nationaltorwart Robert Enke herrschte im Lager der deutschen Nationalmannschaft und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) immer noch blankes Entsetzen und Fassungslosigkeit. Zwanziger fragte immer wieder nach dem "Warum", ein in Tränen aufgelöster Bierhoff sprach von einer "Hilflosigkeit, weil keiner bei uns über die Oberfläche bei Robert hinausgeschaut hat. Auch nicht unser Sportpsychologe Hans-Dieter Hermann, der keine Beobachtungen gemacht hat, die Hinweise auf diese Krankheit geben."

Zwanziger sichtlich angeschlagen

Nachdem die zahlreichen Kamerateams und Journalisten bei der Pressekonferenz am Mittwochnachmittag in der Bonner Telekom-Zentrale den nur 32 Jahre alt gewordenen Enke, der an schweren Depressionen gelitten hat, in einer Gedenkminute gewürdigt hatten, teilte der sichtlich angeschlagene DFB-Präsident mit, dass er in Absprache mit der sportlichen Leitung um Bundestrainer Joachim Löw und Generalsekretär Wolfgang Niersbach das für Samstag geplante Länderspiel gegen Chile in Köln abgesagt habe.

"Für uns alle war einvernehmlich klar: Wir können das Spiel am Samstag gegen Chile nicht austragen. Wir bitten sie um Verständnis, diese Entscheidung ist alternativlos", sagte Zwanziger: "Nun ist es Zeit, innezuhalten und nicht wieder in die typische Geschäftsmäßigkeit zu verfallen."

Löw äußerte sich auf der DFB-Homepage: "Es ist völlig richtig, dass wir das Chile-Länderspiel abgesagt haben. Niemand fühlt sich in der Lage, in dieser Situation einfach zur Tagesordnung überzugehen. Wir haben einen Freund verloren. Das ist ein Moment, bei dem man auch im Fußball innehalten muss. Wir trauern tief um Robert Enke."

Zeit zum Trauern

Auch der Mannschaftsrat mit Kapitän Michael Ballack, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger hatten sich in einem intensiven Gespräch eindeutig für die Absage des Tests gegen die Südamerikaner ausgesprochen. "Ich bin auf den Inhalt und die Ernsthaftigkeit dieses Gesprächs mit dem Mannschaftsrat sehr stolz. Ich habe Spieler erlebt, die ehrliche Trauer zeigen und nicht wie in manch anderen Fälle schnell wieder zur Tagesordnung übergehen. Die Spieler haben auch deutlich gemacht, dass man für Trauer eine gewisse Zeit benötigt", berichtete Zwanziger.

Das Länderspiel am kommenden Mittwoch gegen die Elfenbeinküste in Gelsenkirchen (20.45 Uhr/live in der ARD) findet trotz des für alle noch unfassbaren Ereignisses vom Dienstagabend statt. Die Mannschaft sowie der Trainer- und Betreuerstab verließen am Mittwochnachmittag das Bonner Team-Hotel. Zwanziger, der komplette Trainerstab, Bierhoff und Ballack reisten vom Rhein nach Hannover, wo sie am Abend an einem Gedenkgottesdienst für Robert Enke teilnehmen.

Seite 1:

Spiel der DFB-Elf gegen Chile abgesagt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%