Fußball Nationalmannschaft: WM für verletzte Rottenberg nicht ausgeschlossen

Fußball Nationalmannschaft
WM für verletzte Rottenberg nicht ausgeschlossen

Nationaltorhüterin Silke Rottenberg kann trotz eines Kreuzbandrisses optimistisch in die Zukunft schauen. Die Operation am linken Knie verlief erfolgreich, so dass eine Teilnahme an der WM in China möglich scheint.

Die deutsche Nationalmannschaft kann bei der Weltmeisterschaft vom 10. bis 30. September in China voraussichtlich auf Nationaltorhüterin Silke Rottenberg bauen. Die Welt- und Europameisterin von Uefa-Cup-Sieger 1. FFC Frankfurt wurde wegen ihres Kreuzbandrisses in Lüdenscheid erfolgreich am linken Knie operiert und wird spätestens Mitte nächster Woche das Krankenhaus verlassen, um anschließend mit Reha-Maßnahmen zu beginnen.

"Ich bin froh, dass die OP bestens verlaufen ist und fühle mich den Umständen entsprechend gut. Mit Blick auf meine WM-Ziele freue ich mich schon jetzt auf meine ersten Schritte", meinte Rottenberg, die ihre Verletzung am vergangenen Samstag während eines Trainings der Nationalmannschaft beim Vier-Länder-Turnier in China erlitten hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%