Fußball Olympia
Argentinien ohne Demichelis nach Peking

Der Münchner Martin Demichelis wird das argentinische Olympiateam in Peking nicht unterstützen. Demichelis erhielt im Gegensatz zu Jose Ernesto Sosa keine Freigabe vom FC Bayern.

Bayern München hat das Kräftemessen mit Argentiniens Fußballverband AFA um die Freigabe von Martin Demichelis für die Olympischen Sommerspiele gewonnen. Dagegen wird aber Jose Ernesto Sosa wie vereinbart für das Turnier in Peking freigestellt. Das 23 Jahre alte Talent des deutschen Rekordmeisters wurde von Trainer Sergio Batista in den 18-köpfigen Kader berufen, dem 15 in Europas Top-Ligen tätige Profis angehören.

Den von Demichelis freigewordenen Platz für Spieler über 23 Jahre nimmt Nicolas Burdisso von Inter Mailand ein. Juan Roman Riquelme (Boca Buenos Aires) und Javier Mascherano (FC Liverpool) sind die beiden anderen Akteure über dem Alterslimit.

Der Athen-Olympiasieger fährt zudem mit den Jungstars Lionel Messi (FC Barcelona) und Sergio Agüero (Atletico Madrid) zur Titelverteidigung nach China. Das olympische Fußball-Turnier startet am 6. August, zwei Tage vor der eigentlichen Eröffnungsfeier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%