Fußball Olympia
Vukovic legt Einspruch gegen Olympia-Verbot ein

Danny Vukovic kämpft für seine Olympia-Teilnahme. Der Keeper der australischen Nationalelf erhielt von der Fifa eine neunmonatige Sperre, nachdem er einen Referee geschlagen hatte.

Australiens Nationaltorwart Danny Vukovic kämpft weiter um seinen Traum von einer Olympia-Teilnahme. Sein australischer Klub, die Central Coast Mariners, will Einspruch gegen die neunmonatige Sperre einlegen, die der Weltfußball-Verband Fifa gegen den Schlussmann verhängt hat.

"Die Fifa steckt viel Energie in die Beachtung ihres Regelwerks, doch in diesem Fall haben sie zu viel Energie aufgebracht und ihre Kompetenzen überschritten", sagt Lyall Gorman, Vorsitzender der Central-Coast-Excekutive.

Vukovic wurde für neun Monate gesperrt, nachdem er im Liga-Finale gegen Newscastle im Februar Schiedsrichter Mark Shield geschlagen hatte. Daraufhin hatte ein unabhängiges Verbandsgericht die Strafe bis April verkürzt, ehe die Entscheidung am Dienstag von der Fifa wieder ausgehebelt wurde. Vukovic hatte alle 14 Olympia-Qualifikationsspiele für Australien bestritten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%