Fußball Olympia
Weltrekordlerin Lilly verzichtet auf Olympia

Die Fußballerinnen der USA müssen vorerst ohne Kristine Lilly auskommen. Die 36-Jährige, mit 340 Länderspielen einsame Weltrekordlerin, legt eine Babypause ein und verzichtet somit auch auf eine Olympiateilnahme.

Ohne ihren wohl prominentesten Namen werden die Fußballerinnen der USA im Falle der Qualifikation für die Olympischen Sommerspielen (8. bis 24. August) nach Peking reisen. Weltrekord-Nationalspielerin Kristine Lilly erwartet im Juli ihr erstes Kind und hat sich deshalb entschlossen, ihre Karriere für unbestimmte Zeit zu unterbrechen.

"Damit ist die Tür zum Fußball für mich nicht zu. Aber ich will mich jetzt zunächst einmal darauf konzentrieren, Mutter zu werden", sagte Lilly der amerikanischen Tageszeitung Wilton Bulletin. Die 36 Jahre alte Mittelfeldspielerin hält mit 340 Länderspielen (129 Tore) den für Männer und Frauen gültigen Weltrekord. Sie stand in allen acht Teams der USA, die bisher an Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften teilgenommen haben.

In ihrer Heimat genießt Lilly, die aus Wilton im US-Bundesstaat Connecticut stammt, Heldenstatus. Sie gewann bislang zweimal (1991 und 1999) den WM-Titel, zweimal Olympia-Gold (1996 und 2004) sowie einmal Olympia-Silber (2000). "Ich werde das Spiel vermissen, vor allem meine Teamkolleginnen", erklärte sie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%