Fußball Regionalliga
Augsburg und Koblenz marschieren Richtung Aufstieg

Der FC Augsburg und die TuS Koblenz haben in der Regionalliga Süd den Aufstieg in die 2. Bundesliga im Visier. Während Koblenz im Spitzenspiel in Hoffenheim 2:1 siegte, gewann Augsburg bei den Stuttgarter Kickers 2:1.

Im Spitzenspiel des 28. Spieltages der Regionalliga Süd hat die TuS Koblenz mit einem 2:1 (1:1) bei der TSG Hoffenheim drei wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga errungen. Salif Keita brachte die Gäste in der 25. Minute in Führung, doch Sahr Senesie (32.) gelang noch vor der Halbzeitpause der 1:1-Ausgleich. Rüdiger Ziehl (53.) entschied mit seinem ersten Saisontreffer die Partie für die Gäste. Durch den Auswärtssieg vergrößerte der Tabellenzweite Koblenz in der Tabelle den Abstand auf Verfolger Hoffenheim auf sieben Zähler.

Augsburg feiert Last-Minute-Sieg

Spitzenreiter FC Augsburg konnte seinen Vorsprung am Donnerstag jedoch halten. Bei den Stuttgarter Kickers kam die Mannschaft von Trainer Rainer Hörgl zu einem 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg. Bereits in der 30. Minute erzielte Oliver Stierle den Führungstreffer für die Hausherren, doch Leonhard Haas (70.) und Sascha Benda (90.) retteten dem Tabellenführer mit ihren Toren den dreifachen Punktgewinn.

Die von Ex-Profi Bruno Labbadia trainierten "Lilien" von Darmstadt 98 kamen beim SV Elversberg zu einem 3:0 (2:0). Mergim Mavraj (5.) und Nico Beigang (16.) brachten dabei die Gäste mit ihren Treffern früh auf die Siegerstraße. Stefan Leitl (69.) sorgte für den Endstand.

Ein wichtiges 2:1 im Kampf um den Klassenverbleib konnte Eintracht Trier im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des 1. FC Kaiserslautern verbuchen. Ein "Doppelpack" von Vitus Nagorny (21., 37.) entschied die Partie zu Gunsten des letztjährigen Zweitliga-Absteigers, Steffen Bohl (90.) konnte lediglich noch Ergebnis-Kosmetik betreiben. Dabei musste Trier ab der 26. Minute mit zehn Mann auskommen. Dominik Groß hatte die Gelb-Rote Karte gesehen.

Der FC Bayern München II verlor daheim gegen die Spvgg Bayreuth 1:3 (1:2). Die Gäste gingen durch Christian Endler (27.), der 2005 die Münchner Richtung Bayreuth verließ, in Führung, doch Paraguays Nationalspieler Julio dos Santos (28.) gelang postwendend der 1:1-Ausgleich. In der 39. Minute traf Bayreuths Marcel Mayr zum 2:1, ehe Markus Fuchs (49.) für den Endstand sorgte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%