Fußball Regionalliga
Braunschweig holt gegen Cottbus ersten Saisonsieg

Absteiger Eintracht Braunschweig erreichte am zehnten Spieltag der Regionalliga Nord seinen ersten Saisonsieg. Gegen Energie Cottbus II gelang ein klares 5:0. Union Berlin und Essen trennten sich 2:2-Unentschieden.

Mit einem 5:0-Sieg (1:0) gegen Energie Cottbus II am zehnten Spieltag erspielte sich Absteiger Eintracht Braunschweig seinen ersten Saisonsieg in der Regionalliga Nord. Mit diesem klaren Sieg überlässt die Eintracht Cottbus den letzten Tabellenplatz. Union Berlin und Rot-Weiss Essen trennten sich 2:2 (1:1).

Gegen die harmlosen Cottbuser, die seit 656 Minuten kein Tor erzielt haben, schoss sich die Eintracht den Frust von der Seele. Tim Danneberg (19.), Andre Schembri (60./65.), Matthias Henn (68.) und Kai Koitka (88.) trugen sich vor 11 700 Zuschauern im Stadion an der Hamburger Straße in die Torschützenliste ein. Es war im zehnten Anlauf auch der erste Sieg für Trainer Benno Möhlmann.

In Berlin ging Rot-Weiss Essen durch ein Eigentor von Daniel Schulz (6.) und einen Treffer von Joker Rafael Kazior (83.) zweimal in Führung. Guido Spork (37.) und Nico Patschinski (84.) glichen für Union jeweils aus. Die Gäste blieben auch im fünften Spiel in Serie ohne Niederlage.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%