Fußball Regionalliga
Dresden trennt sich von Geschäftsführer Köster

Dynamo Dresden und Volkmar Köster gehen getrennte Wege. Der Regionalligist hat den Vertrag seines Hauptgeschäftsführers nicht verlängert und reagierte damit auch auf die andauernden Negativschlagzeilen der letzten Zeit.

Dynamo Dresden hat auf die Mißerfolge und Negativschlagzeilen der jüngsten Vergangenheit reagiert und die Zusammenarbeit mit Volkmar Köster beendet. Dies beschloss der Aufsichtsrat des ehemaligen Bundesligisten. Der Vertrag des langjährigen "Machers" des sächsischen Traditionsvereins lief bereits im November aus.

Köster, auch zu Dynamos Zweitliga-Zeiten von 2004 bis 2006 der mächtigste Mann im Klub, war in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten. Ihm war es nicht gelungen, die Problematik um gewaltbereite Fans und ständige Randale in den Griff zu bekommen. Zudem verpasste das Team auch noch die Rückkehr in die zweithöchste Spielklasse knapp.

Dresden holt Maas als Köster-Nachfolger

Als Nachfolger Kösters präsentierten die Sachsen Bernd Maas. Der 37-jährige Westfale, der bereits bei Borussia Dortmund (Controller Finanzen), Borussia Mönchengladbach (Kaufmännischer Leiter) und Alemannia Aachen (Geschäftsführer) tätig war, erhielt zunächst einen Drei-Jahres-Vertrag.

Maas soll den sächsischen Traditionsverein gemeinsam mit dem vor wenigen Wochen als Geschäftsführer Sport eingestellten Dynamo-Idol Ralf Minge zurück in die Bundesliga führen. Der Aufsichtsrat des Ex-Bundesligisten entband außerdem den kaufmännischen Geschäftsführer Olaf Schäfer von seinen Pflichten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%