Fußball Regionalliga
Dresden verliert Tabellenführung an Union Berlin

Dynamo Dresden hat am neunten Spieltag der Regionalliga Nord die Spitze eingebüßt. Der Zweitliga-Absteiger unterlag 1:3 beim Wuppertaler SV. Durch ein 3:1 gegen Mönchengladbach II ist Union Berlin nun Tabellenführer.

Dynamo Dresden hat am neunten Spieltag der Regionalliga Nord die Tabellenführung eingebüßt. Die Sachsen kassierten beim Wuppertaler SV eine 1:3 (0:1)-Niederlage. Neuer Spitzenreiter ist Union Berlin. Gegen Borussia Mönchengladbach II setzten sich die Hauptstädter 3:1 (2:0) durch.

Michael Lejan besorgte nach 17 Spielminuten die Führung für Wuppertal. Im zweiten Abschnitt erhöhte Gaetano Manno (49.) sogar auf 2:0, ehe Martin Stocklasa den Gästen postwendend wieder Hoffnung machte. Manno entschied die Partie mit seinem zweiten Treffer dann aber für die Hausherren (65.). Wuppertal verbesserte sich durch den Sieg auf den dritten Tabellenplatz.

Die Reserve von Mönchengladbach war in Berlin chancenlos. Daniel Schulz erzielte die frühe Führung für die Gastgeber (6.), Torjäger Nico Patschinski erhöhte nach 27 Minuten 2:0. Kurz nach der Halbzeit kamen die Gäste durch Jan Hammes zwar noch einmal heran (51.), Patschinski machte mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit aber alles klar. Durch den fünften Saisonsieg haben sich die Hauptstädter auf Rang eins vorgeschoben. Mönchengladbach rutschte dagegen auf den letzten Tabellenplatz ab.

Punktgleich hinter Berlin auf Rang zwei folgt Werder Bremen II. Die Hanseaten kamen gegen den VfL Osnabrück zu einem 2:1 (2:0)-Heimerfolg und haben nun ebenfalls 17 Punkte auf dem Konto, gegenüber Berlin allerdings das schlechtere Torverhältnis. Dominic Peitz (12.) und Kevin Artmann (28.) brachten die Werderaner im ersten Abschnitt in Führung, Andreas Schäfer stellte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer her (69.). Martin Harnik aber entschied die Partie neun Minuten vor Schluss zugunsten der Gastgeber, bei denen Thiago Rockenbach da Silva kurz nach dem Seitenwechsel einen Elfmeter verschoss (48.).

Den Sprung an die Tabellenspitze verpasst hat der Hamburger SV II. Die Norddeutschen unterlagen bei Bayer Leverkusen durch zwei Eigentore von Tobias Zott mit 1:2 (1:1). Dabei waren die Norddeutschen durch Rouwen Hennings in Führung gegangen (27.), ehe Zott die zweite Niederlage der Hanseaten mit Treffern ins eigene Netz besiegelte (40./72.). Die Leverkusener haben den letzten Tabellenplatz durch den Sieg verlassen.

Unterdessen landete Zweitliga-Absteiger Rot-Weiss Ahlen einen kleinen Befreiungsschlag. Die Westfalen siegten 3:0 (1:0) bei Hertha BSC Berlin II und verbesserten sich mit nunmehr 13 Punkten ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle. Oliver Glöden traf noch vor der Halbzeit zur Führung (40.), nach dem Seitenwechsel machten Lars Toborg (56.) und Tim Erfen (75.) den Sieg perfekt.

Derweil erkämpften die Kickers Emden ein 1:1 (0:1)-Remis gegen den FC St. Pauli. Grover Gibson glich die Führung der Hamburger durch Charles Takyi (38.) 20 Minuten vor Spielende aus. Mit acht Punkten steht Emden weiterhin auf dem 15. Rang, St. Pauli wartet mit zwölf Zählern noch immer auf den Durchbruch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%