Fußball Regionalliga
Essen bleibt auf Aufstiegs-Kurs

In der Regionalliga Nord bleibt Rot-Weiss Essen auf Aufstiegs-Kurs. Der Tabellenführer besiegte den VfL Osnabrück 4:1 und hält Verfolger Jena, der sich 1:0 gegen St. Pauli durchsetzte, weiter auf Distanz.

Rot-Weiss Essen behält den Einzug in die 2. Bundesliga weiter im Visier. Am 31. Regionalliga-Nord-Spieltag siegten die Essener beim VfL Osnabrück 4:1 (2:0) und liegen mit 65 Punkten nunmehr zehn Zähler vor den Nicht-Aufstiegsplätzen. Verfolger Carl Zeiss Jena setzte sich gegen den FC St. Pauli 1:0 (0:0) durch und hat als Zweiter mit 58 Punkten jetzt drei Zähler Vorsprung auf Platz drei. Mit 55 Punkten folgt Holstein Kiel, das 5:1 (4:1) gegen die Reserve des 1. FC Köln gewann. Der VfB Lübeck als Tabellenvierter musste sich beim Wuppertaler SV 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Arie van Lent (12./84.) und Danko Boskovic (19./59.) trafen für den Tabellenführer, Addy Waku-Menga (74.) war für die Osnabrücker erfolgreich. Für den VfL war es erst die zweite Heimniederlage der Saison.

Essen-Verfolger Jena bleibt auf Kurs

Jena setzte sich gegen St. Pauli durch den 15. Saisontreffer von Sebastian Hähnge durch. Die Partie wurde wegen des starken Zuschauerandrangs mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen. Das Ernst Abbe-Sportfeld war mit 11 000 Zuschauern ausverkauft.

Kiels Michael Niedrig traf beim 5:1 gegen seinen Ex-Club doppelt (2./36.). Kapitän und Ex-Profi Andre Breitenreiter (4.), Ryan Coiner (24.) und Björn Lindemann (64.) erzielten die weiteren Kieler Tore. Für die Kölner hatte Adil Chihi mit seinem ersten Regionalliga-Treffer zwischenzeitlich ausgeglichen (3.). In Wuppertal waren Dirk Heinzmann (41.) und Gaetano Manno (75.) für die Gastgeber erfolgreich, Markus Kullig (81.) gelang per Foulelfmeter nur noch der Anschlsstreffer.

Oberhausen gegen Düsseldorf chancenlos

Fortuna Düsseldorf gewann bei Rot-Weiß Oberhausen 2:0 (0:0). Marcus Feinbier (49.) und Marcel Podszus (66.) sorgten für den Auswärtssieg der Düsseldorfer. Preußen Münster musste sich im eigenen Stadion dem SV Werder Bremen II 0:1 (0:0) geschlagen geben. Den Treffer des Tages für die Bremer erzielte Kevin Artmann in der 55. Minute. Für die Preußen war es bereits die vierte Heimniederlage in Folge.

Rot-Weiß Erfurt bleibt auswärts weiterhin ohne Sieg. Auch im 15. Versuch gelang der Mannschaft von Trainer Pavel Dotschew kein Sieg. Bei Hertha BSC Berlin II setzte es eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Den Treffer der Partie markierte Manager-Sohn Sebastian Hoeneß (75.).

Bayer 04 Leverkusen II setzte sich durch ein Last-Minute-Tor 1:0 (0:0) gegen Kickers Emden durch. Profi-Leihgabe Jan-Ingwer Callsen-Bracker verwandelte in der 90. Minute einen Foulelfmeter. Der Chemnitzer FC besiegte den Hamburger SV II 3:0 (1:0). Mike Baumann (16.), Steve Rolleder (46.) und Frank Berger (87.) sorgten für den ersten Chemnitzer Sieg nach zuvor zwölf Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Die Hamburger kassierten die zweite Niederlage ohne eigenen Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%