Fußball Regionalliga
Frank und WSV gehen getrennte Wege

Wolfgang Frank wird in der kommenden Saison nicht mehr den Drittligisten Wuppertaler SV Borussia trainieren. Frank und der Klub einigten sich auf ein Ende ihrer Zusammenarbeit.

Regionalligist Wuppertaler SV Borussia und Trainer Wolfgang Frank gehen getrennte Wege. Der 57-Jährige, der die Bergischen erst seit Februar betreut, verständigte sich mit WSV-Präsident Friedhelm Runge auf seinen Abgang. "Die Vorstellungen über Strukturen und Arbeitsbedingungen gehen zur Zeit zu weit auseinander", teilte der Verein mit. Frank hatte den WSV als Nachfolger von Wolfgang Jerat auf Platz eins übernommen. Zwei Spieltage vor dem Saisonende ist zwar die Qualifikation für die neue 3. Liga sicher, der angestrebte Zweitliga-Aufstieg jedoch außer Reichweite.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%