Fußball Regionalliga
Hoffenheim wartet weiter auf den ersten Sieg

Die TSG Hoffenheim hat auch am vierten Spieltag der Regionalliga Süd keinen Sieg eingefahren. Die Elf von Trainer Ralf Rangnick kam zu einem 1:1-Remis gegen die SV Elversberg. Saarbrücken gewann gegen Bayern II 1:0.

In der Regionalliga Süd hat Aufstiegsfavorit TSG Hoffenheim auch am vierten Spieltag keinen "Dreier" eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick erreichte im Heimspiel gegen die SV Elversberg ein 1:1 (0:0). Dadurch rutschte Hoffenheim auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Absteiger 1. FC Saarbrücken gelang dagegen beim 1:0 (1:0) gegen die Zweitvertretung von Rekordmeister Bayern München der erste Heimsieg und damit der Sprung auf Platz sechs.

Wehen weiter in der Erfolgsspur

Der SV Wehen kam gegen die Reserve des 1. FC Kaiserslautern, die nach dem Rücktritt von Trainer Hans-Werner Moser erstmals von Kosta Runjaic betreut wurde, zu einem 2:1 (0:0)-Erfolg und belegt punktgleich mit dem Tabellenführer Stuttgarter Kickers den zweiten Aufstiegsplatz.

Vor 2 300 Zuschauern in Hoffenheim hatte Andreas Haas die TSG in Führung gebracht, doch Vitus Nagorny (65.) machte Rangnick mit seinem fünften Saisontreffer noch einen Strich durch die Rechnung. Die Gastgeber haben nach vier Spielen nur zwei Punkte auf dem Konto.

Wehens dritten Saisonerfolg stellte Torge Hollmann (90.) erst in der Schlussminute sicher. Zuvor hatte Alper Akcam (74.) die erste Wehener Führung durch Matias Cenci (72.) postwendend ausgeglichen.

Mahir Saglik (21.) erzielte für die Saarbrücker vor 6 500 Zuschauern im Ludwigspark das einzige Tor gegen die Bayern-Reserve. Saarbrückens Thorsten Nehrbauer sah in der Schlussphase wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (82.).

Hessen Kassel bleibt ungeschlagen

Aufsteiger Hessen Kassel kam gegen den VfR Aalen zu einem torlosen Unentschieden und bleibt auf dem dritten Tabellenplatz weiterhin ungeschlagen. Ebenfalls als Aufsteiger aus der Oberliga ohne Niederlage ist der SSV Reutlingen, der Darmstadt 98 2:1 (1:1) besiegte und punktgleich mit Kassel den vierten Rang belegt.

Ilker Aybar (7./90.) sorgte beim Reutlinger Erfolg für beide Tore der Gastgeber, der eingewechselte Jose Sebastiao da Veiga (34.) hatte für die "Lilien" zuvor ausgeglichen. Den Siegtreffer erzielte Reutlingen schließlich in Überzahl - Darmstadts Zivojin Juskic hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (76.) gesehen.

1 860 München II und der Karlsruher SC II trennten sich mit 1:1 (0:1). Die KSC-Führung durch Stanislaus Bergheim (36.) glich Christoph Burkhard (78.) in Unterzahl, nachdem Benjamin Schwarz wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot (64.) vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Zuvor war 1 860-Profi Nicky Adler mit einem Foulelfmeter an KSC-Schlussmann Thomas Unger (60.) gescheitert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%