Fußball Regionalliga
Hoffenheim weiter auf Kurs Richtung 2. Bundesliga

Die TSG Hoffenheim hat am 28. Spieltag der Regionalliga Süd durch einen 3:1-Erfolg gegen den SC Pfullendorf ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt. Spitzenreiter SV Wehen musste sich mit einer Nullnummer begnügen.

Der Tabellenzweite TSG Hoffenheim besiegte am 28. Spieltag der Regionalliga Süd den abstiegsbedrohten SC Pfullendorf 3:1 (1:0) und festigte damit den zweiten Aufstiegsplatz. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick hat nun ein Polster von vorerst zwölf Punkten auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz. Spitzenreiter SV Wehen musste sich zwar mit einem torlosen Remis gegen den SSV Reutlingen begnügen, liegt aber mit 59 Zählern immer noch sechs Punkte vor Hoffenheim und könnte schon am nächsten Spieltag den Zweitliga-Aufstieg perfekt machen.

Die größte Chance zum Wehener Sieg vergab Hajrudin Catic, der in der 69. Minute mit einem Foulelfmeter an Reutlingens Schlussmann Marco Langner scheiterte. In Hoffenheim brachte Mirnes Mesic die TSG mit zwei Treffern (16./56.) auf die Siegerstraße. Nachdem Eric Agyemang (63.) verkürzen konnte, traf Francisco Copado per Handelfmeter zum Endstand (74.). Bei dieser Aktion sah Fabian Gerster wegen Handspiels auf der Torlinie die Rote Karte.

Herber Rückschlag für Saarbrücken

Im Abstiegskampf musste Zweitliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken durch die 0:3 (0:0)-Pleite bei Hessen Kassel einen herben Rückschlag hinnehmen. Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Didier Philippe ihre Auswärtsschwäche nicht ablegen. Seit mittlerweile 13 Bagegnungen wartet der 1. FCS in der Fremde nun auf einen Sieg. Denis Berger (48.), Marc Arnold (73.) und der erst kurz zuvor eingewechselte Sebastian Wojcik (90.) trafen für die Hessen, die nun ein Polster von sechs Punkten auf die Abstiegsplätze aufweisen. Saarbrückens Mahir Saglik vergab in der 52. Minute per Foulelfmeter die Chance zum Ausgleich, als er an Kassels Schlussmann Oliver Adler scheiterte.

Die Abstiegsplätze verlassen hat die zweite Mannschaft von 1 860 München nach einem überraschend deutlichen 3:0 (1:0) gegen die Sportfreunde Siegen. Manuel Duhnke (16.) vor der Pause und der Ex-Siegener Ralf Schmitt mit einem Doppelschlag nach dem Seitenwechsel (66./70.) besiegelten die zweite Niederlage der Sportfreunde hintereinander. Die zweite Mannschaft des Karlsruher SC trennte sich von der Reserve des VfB Stuttgart 1:1 (0:0). Nachdem Sascha Traut den KSC per Handelfmeter in Führung gebracht hatte (68.), glich Martin Dausch zum Endstand aus (77.).

Lautern verliert gegen Bayern II

Der bereits als Absteiger feststehende Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern II musste sich der Reserve von Bayern München 2:3 (1:2) geschlagen geben. Stefano Celozzi (17.), Luis-Clement Ngwat-Mahop (42.) und Mats Hummels (58.) erzielten die Tore der Gäste. Christoph Werner (32.) und Christian Henel (52.) hatten zwischenzeitlich jeweils für die "Roten Teufel" ausgeglichen. Die Lauterer warten weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%