Fußball Regionalliga
HSV-Reserve will mit "Air" Bäron nach oben

Die Regionalliga-Fußballer des Hamburger SV haben einen neuen Chef: Wie die Vereinsführung zum Jahreswechsel mitteilte, wird der ehemalige HSV-Stürmer Karsten Bäron tritt die Nachfolge von Joachim Philipkowski antreten.

Ex-Profi Karsten Bäron ist bei Bundesligist Hamburger SV zum neuen Trainer der Regionalliga-Mannschaft berufen worden. Die Personalentscheidung teilten die Hanseaten zum Jahrewechsel mit. Der ehemalige HSV-Stürmer tritt die Nachfolge von Joachim Philipkowski an, nachdem "Air" Bäron beim früheren Europapokalsieger seit 2003 die A-Junioren betreut hatte.

Bäron absolvierte bis Mai 2000 insgesamt 124 Bundesligaspiele für Hamburg und erzielte dabei 36 Tore. Seine Karriere wurde durch eine chronische Knieverletzung beendet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%