Fußball Regionalliga
Jena und Essen fast durch

Nach dem 36. Spieltag der Regionalliga Nord können Rot-Weiss Essen und Carl Zeiss Jena schon mit den Planungen für die 2. Bundesliga beginnen. Beiden Mannschaften fehlt noch ein Punkt, um den Aufstieg perfekt zu machen.

Zwei Spieltage vor Saisonende sind Carl Zeiss Jena und Rot-Weiss Essen kaum noch von den Aufstiegsrängen zu verdrängen. Nach dem 36. Spieltag der Regionalliga Nord fehlt dem Spitzenduo auf dem Weg in die 2. Bundesliga jeweils noch ein Punkt.

Mit je 72 Zählern weisen die diesmal spielfreien Essener und auch der Neuling aus Thüringen sechs Punkte Vorsprung vor dem VfB Lübeck (66) auf, der im Spitzenspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Jena nicht über ein 0:0 hinaus gekommen war. Die Aufstiegsfeiern mussten durch die Punkteteilung allerdings um eine Woche verschoben werden. Ganz aus dem Rennen ist der Tabellen-Vierte Holstein Kiel nach der 1:2 (1:1)-Niederlage bei Kickers Emden.

Jena vor dem Durchmarsch

Tabellenführer Rot-Weiss Essen trifft am vorletzten Spieltag (Samstag, 20. Mai) auf den SV Werder Bremen II, Jena empfängt gleichzeitig Fortuna Düsseldorf. Während Jenas direkter Durchmarsch aus der Oberliga in die 2. Liga nach achtjähriger Abstinenz einer Sensation gleichkäme, war RWE von Beginn an als Top-Favorit gehandelt worden. Für die Essener wäre es der fünfte Zweitliga-Aufstieg nach 1986, 1993, 1997 und 2004.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%