Fußball Regionalliga
Jena und Essen stehen als Aufsteiger fest

Carl Zeiss Jena und Rot-Weiss Essen steigen aus der Regionalliga Nord in die 2. Bundesliga auf. Während Essen mit einem Sieg für den Erfolg sorgte, profitierte Jena von der 1:4-Niederlage des Verfolgers VfB Lübeck.

Die Traditionsvereine Rot-Weiss Essen und FC Carl Zeiss Jena haben den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht. Nach dem 37. Spieltag der Regionalliga Nord sind die beiden Klubs nun nicht mehr von den Aufstiegsplätzen zu verdrängen. Während den Essenern ein torloses Remis gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen reichte, konnten sich die Thüringer sogar eine 2:3 (1:1)-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf erlauben, weil der einzige verbliebene Verfolger VfB Lübeck bei Holstein Kiel mit 1:4 (0:1) unter die Räder kam.

Während Jenas direkter Durchmarsch aus der Oberliga in die 2. Liga nach achtjähriger Abstinenz einer Sensation gleich kommt, war RWE von Beginn an als Top-Favorit gehandelt worden. Für die Essener ist es der fünfte Zweitliga-Aufstieg nach 1986, 1993, 1997 und 2004.

Carl Zeiss Jena schafft den Durchmarsch

RWE verteidigte mit dem torlosen Remis gegen die Bremer Reserve vor der Rekordkulisse von 20 117 Zuschauern mit jetzt 73 Punkten die Tabellenführung und machte die direkte Rückkehr in die 2. Liga perfekt. Carl Zeiss Jena folgt mit 72 Zählern auf Rang zwei. Die Thüringer sind der erste Klub seit dem FC Gütersloh vor genau zehn Jahren, dem nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die Regionalliga der Sprung in den Profi-Fußball gelingt.

Torsten Ziegner (36.) und Mark Zimmermann (57.) trafen für Jena, Marcus Feinbier (17.), Marcel Podszus (51.) und Ivan Pusic (83.) für die Fortuna. Holstein Kiel zerstörte durch Tore von Mike Rietpietsch (3.), Michael Molata (48./53.) und Pavel Dobry (76.) die letzten Aufstiegsträume des VfB Lübeck, für den lediglich Daniel Bärwolf erfolgreich war (55.).

Leverkusen macht Klassenerhalt perfekt

Die zweite Mannschaft von Bayer Leverkusen brachte durch den 3:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Hertha BSC Berlin II den Klassenerhalt unter Dach und Fach. Cataldo Cozza (63.), Mohammed Lartey (64.) und Tevfik Köse (88.) trafen für die Bayer-Reserve.

Preußen Münster steht im Jahr des 100-jährigen Bestehens nach der 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den Wuppertaler SV Borussia vor dem Abstieg in die Oberliga. Bei drei Punkten und sieben Toren Rückstand zum "rettenden Ufer" gibt es vor dem letzten Spieltag nur noch rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt. Jens Bäumer brachte die Preußen in Führung (34.). Doch Andreas Gensler (35.) und Stephan Bork (80.) drehten den Spieß zu Gunsten der Gäste um.

Auch die SG Wattenscheid muss erneut für die Oberliga planen. Nach der 1:5 (0:3)-Heimpleite gegen den direkten Konkurrenten Rot-Weiß Erfurt ist der sofortige Wiederabstieg kaum noch abzuwenden. Die Lohrheide-Kicker müssten beim Saisonfinale ebenfalls drei Punkte und sieben Tore gegenüber Erfurt aufholen. Alexander Schnetzler (13.), Pavel David (22.), Rico Kühne (37.), Björn Brunnemann (65.) und erneut David (83.) schossen die Rot-Weißen zum fast sicheren Klassenerhalt. Das 1:5 durch Lars Toborg (88.) war nur noch Ergebniskosmetik.

RWO trotz Sieg in Chemnitz abgestiegen

Rot-Weiß Oberhausen gewann beim Schlusslicht Chemnitzer FC durch Treffer von Danijel Gataric (67.) und Tobias Schäper (87.) 2:0 (0:0), steht aber trotzdem definitiv als Absteiger fest.

Der VfL Osnabrück bezwang Kickers Emden 3:2 (2:0). Der zweifache Torschütze Addy Menga (4./45.) und Thomas Reichenberger (57.) sorgten für eine 3:0-Führung, ehe Martin Stahlberg mit einem Doppelpack (60./84.) verkürzte.

Absteiger 1. FC Köln II verlor 0:3 (0:2) gegen den Hamburger SV II, der damit den Klassenerhalt fast sicher hat. Mustafa Kucukovic (4.), Yusuf-Muri Adewunmi (12.) und Mario Fillinger (59.) erzielten die HSV-Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%