Fußball Regionalliga
Kickers reicht torloses Remis für Platz eins

In der Regionalliga Süd sind die Stuttgarter Kickers wieder auf den ersten Tabellenplatz zurückgekehrt. Während die Schwaben 0:0 gegen Reutlingen spielten, verlor der VfB Stuttgart II 2:5 (1:3) beim VfR Aalen.

Die Stuttgarter Kickers haben in der Regionalliga Süd die Tabellenspitze zurückerobert. Bei der "Nullnummer" gegen den SSV Reutlingen profitierten die Schwaben von der ersten Saisonniederlage des nunmehr punktgleichen Lokalrivalen VfB Stuttgart II beim 2:5 (1:3) gegen den VfR Aalen. Auf Rang drei belegt einen Zähler zurück weiterhin der SV Wehen nach dem 2:1 (2:0) im Spitzenspiel gegen Zweitliga-Absteiger Sportfreunde Siegen den zweiten Aufstiegsplatz zwei Punkte vor der TSG Hoffenheim (am Freitag 4:2 gegen Darmstadt 98).

Aalen feierte gegen Stuttgarts Reserve den ersten Heimsieg. Marco Christ (18.), Dennis Hillebrand (29.) und Marcus Steegmann (38.) brachten den VfR klar in Führung. Bernd Nehrig (41. Foulelfmeter) und Peter Perchtold (75.) brachten die Gäste zwar heran. Doch Dennis Hillebrand (79.) und Branko Okic (90.) mit zwei weiteren Strafstoß-Treffern stellten den Erfolg sicher.

Serie der Sportfreunde reißt

In Wehen sorgte ein Eigentor von Siegens Til Bettenstaedt (6.) für die frühe Führung der Gastgeber, die Hajrudin Catic (43.) noch vor der Pause ausbaute. Marcel Heller (88.) konnte kurz vor dem Ende für die Sportfreunde, die sich nach sechs Spielen erstmals wieder geschlagen geben mussten, nur noch verkürzen.

Die zweite Mannschaft von 1 860 München besiegte den Zweitliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken 3:1 (1:0) und konnte so die Abstiegsplätze verlassen. Jose Holebas (9.), Fabian Lamotte (64.) und Berkant Göktan (76.) trafen für die "Löwen". Mahir Saglik (62.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Saarländer, die seit drei Spielen sieglos und mit 13 Punkten nur Zehnter sind.

Ingolstadt spielt unentschieden

Aufsteiger FC Ingolstadt 04 musste sich nach vier Auswärtssiegen in Folge bei der SV Elversberg 07 mit einem torlosen Remis begnügen. Elversberg rutschte auf einen Abstiegsplatz ab, weil sich der Karlsruher SC II in letzter Minute im Duell zweier Reserve-Mannschaften 2:1 (1:0) gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern II durchsetzte und sich mit nun zehn Punkten wegen der besseren Tordifferenz in der Tabelle an Elversberg vorbeischob.

Benjamin Barg (2.) brachte den KSC in Führung. Nachdem Kaiserslauterns Ricardo Villar wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (75.), schafften die Gäste in Unterzahl durch Sascha Roesner (79.) den Ausgleichstreffer. Doch Stanislaus Bergheim (90.) erzielte in der Nachspielzeit doch noch den KSC-Siegtreffer.

Pirmasens kassiert weitere Pleite

Der FK Pirmasens kassierte gegen Bayern Münchens Reserve beim 0:2 (0:2) bereits die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen. Louis Clement Ngwat-Mahop (6.) und Stefan Maierhofer (23.) sorgten früh für klare Verhältnisse. Hessen Kassel unterlag dem SC Pfullendorf 0:1 (0:0) und ging zum vierten Mal in Folge als Verlierer vom Platz. Marcel Busch (76.) erzielte in Überzahl das Tor des Tages (76.), nachdem Kassels Cesar da Rosa wegen wiederholten Foulspiels (65.) die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%