Fußball Regionalliga
"Lilien" wollen Lizenz mit Zuschauerrekord sichern

Mit einem Zuschauerrekord für Regionalliga-Verhältnisse wollen die Verantwortlichen von Darmstadt 98 die Lizenz ihres Klubs sichern. Dem Verein fehlen momentan noch 400 000 Euro.

Der finanziell angeschlagene Traditionsklub und Ex-Bundesligist Darmstadt 98 will mit Hilfe eines Zuschauerrekordes in der Regionalliga die drohende Insolvenz abwenden. Derzeit fehlen dem hessischen Viertligisten noch rund 400 000 Euro zum Überleben, ein Großteil dieser Summe soll beim Heimspiel gegen den SSV Ulm 46 am 7. März eingespielt werden.

"Ziel ist es, erneut ein deutliches Zeichen zu setzen, dass diese Region das Überleben des SV Darmstadt 98 sichern will. Mit dem Spiel gegen den Ex-Bundesligisten SSV Ulm 1 846 wollen wir den bisherigen Viertliga-Zuschauerrekord in Deutschland brechen. Der liegt bei 14 020 Zuschauern. Damit dies möglich wird, muss Außerordentliches geschehen und ganz Darmstadt und die Region in Bewegung gebracht werden", sagte Lilien-Präsident Hans Kessler.

Zuwendungen von Sponsoren und Gönnern als zentrale Bausteine

Neben den Einnahmen aus dem Spiel gegen den SSV Ulm sollen Zuwendungen von Sponsoren sowie Freunden und Gönnern des Vereins zentraler Baustein der Rettungsaktion werden.

Bis Ende März müssen die Darmstädter die Etat-Unterdeckung ausgeglichen haben, denn spätestens am 1. April müssen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Lizenzierungsunterlagen für die kommende Regionalligasaison eingereicht werden. "Wenn in diesen Unterlagen irgendwelche Unterdeckungen auftauchen, werden wir die Lizenz mit Sicherheit nicht bekommen", sagte Kessler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%