Fußball Regionalliga
Meier feiert gelungenes Debüt in Dresden

Dynamo Dresden hat in der Regionalliga Nord zum Einstand von Trainer Norbert Meier einen 2:1-Sieg beim 1. FC Magdeburg gefeiert. Zudem setzte sich Fortuna Düsseldorf mit einem 4:0-Erfolg gegen Borussia Dortmund II durch.

Trainer Norbert Meier hat bei Dynamo Dresden einen gelungenen Einstand gefeiert. Die Sachsen übernahmen nach dem 8. Spieltag wieder die Tabellenführung der Regionalliga Nord. Dynamo setzte sich im Traditions-Derby gegen den 1. FC Magdeburg vor 19 090 Zuschauern 2:1 (2:1) durch, weist nun 16 Punkte auf und profitiert von den Patzern der Konkurrenz.

Der bisherige Spitzenreiter Werder Bremen II unterlag bei Rot-Weiß Ahlen 0:2 (0:1), der VfB Lübeck musste sich im Spitzenspiel beim VfL Osnabrück 2:3 (1:0) geschlagen geben. Immer schlimmer wird die Krise beim Aufstiegsaspiranten Holstein Kiel, der zu Hause gegen Union Berlin 0:4 (0:1) unterging und nun sogar auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.

Werder II gerät früh auf die Verliererstraße

Doppel-Torschütze Marco Vorbeck (4./23.) ließ die Fans von Dynamo gegen Magdeburg jubeln. Christopher Kullmann (8.) gelang nur der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich für den Neuling.

Die Werder-Reserve geriet in Ahlen durch das 5. Saisontor von Joseph Laumann nach nur 50 Sekunden frühzeitig auf die Verliererstraße. Jens Bäumer (88.) machte alles klar.

In Osnabrück ging der VfB Lübeck vor 8 500 Zuschauern durch Treffer von Carsten Rump (33.) und Dominique Ndjeng (65., Eigentor) zweimal in Führung. Daniel Cartus (49.) und Addy-Waku Menga (78.) glichen jeweils aus, ehe dem eingewechselten Daniel Chitsulo (84.) noch der umjubelte Siegtreffer gelang.

Fortuna Düsseldorf meldet sich eindrucksvoll zurück

Karim Benyamina mit gleich drei Treffern (38./66./78.) und Sebastian Bönig (61.) bescherten Union den unerwartet deutlichen Sieg in Kiel. Der Aufsteiger ist damit auswärts weiter ohne Gegentor.

Indes hat sich Fortuna Düsseldorf eindrucksvoll zurückgemeldet. Im Duell mit der Zweitvertretung von Borussia Dortmund feierte das Team von Trainer Uwe Weidemann einen souveränen 4:0-Sieg. Besondere Glanzpunkte setzte dabei Marcus Feinbier, der seine hervorragende Leistung in der 78. Minute mit dem Treffer zum 2:0 krönte. Zuvor hatte Jens Langeneke (39.) für die Führung gesorgt. Mori-Yusuf Adewunmi (88.) und Marcel Podszus (90.) vollendeten die Gala-Vorstellung der Düsseldorfer.

Im Sonntag-Spiel trennten sich Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC Berlin im Duell zweier Reserve-Mannschaften 1:1 (0:1). Nachdem Ashkan Dejagah die Berliner in der vierten Minute in Führung gebracht hatte, glich Rene Schnitzler (87.) kurz vor dem Ende aus. Bei den "Fohlen" kamen die Profis Peer Kluge und Nando Rafael, der gegen seinen Ex-Klub spielte, zum Einsatz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%