Fußball Regionalliga
Oberhausen verteidigt die Spitze

Trotz eines 0:0 beim 1. FC Magdeburg am 27. Spieltag der Regionalliga Nord bleibt Rot-Weiß Oberhausen Spitzenreiter. Erster Verfolger ist die punktgleiche Fortuna aus Düsseldorf.

Der Spitzenreiter der Regionalliga Nord heißt auch nach dem 27. Spieltag Rot-Weiß Oberhausen. Die "Kleeblätter" kamen beim 1. FC Magdeburg zu einem 0:0 und rangieren mit nun 45 Punkten an der Tabellenspitze. Ärgster Verfolger ist Fortuna Düsseldorf. Nach dem 2:1 (2:0)-Erfolg beim SC Verl belegen die Düsseldorfer punktgleich mit Oberhausen den zweiten Aufstiegsrang.

Rot-Weiss Essen musste im Kampf um Platz zehn, der zur Teilnahme an der 3. Liga berechtigt, einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Nach der 1:2 (1:0)-Niederlage gegen den SV Babelsberg beträgt der Rückstand weiterhin vier Punkte auf Rang zehn, den Dynamo Dresden einnimmt. Die Sachsen verloren ihr Heimspiel gegen Rot-Weiss Ahlen 1:3 (1:0).

Düsseldorfer "Doppelpack" durch Sahin

12 562 Zuschauer verfolgten in Magdeburg das torlose Spiel. In Verl brachte Winter-Neuzugang Kenan Sahin die Gäste aus Düsseldorf mit einem Doppelpack (16./26.) in Führung. In der zweiten Hälfte verkürzte Babacar N'Diaye für die Ostwestfalen auf 1:2.

In Essen reichte eine 1:0-Führung durch Sören Brandy (14.) nicht, um den Tabellen-17. in die Schranken zu weisen. Daniel Frahn (62.) und Sven Hartwig (75.) trafen für Babelsberg und sorgten so dafür, dass die Potsdamer erstmals seit neun Spielen das Feld wieder als Sieger verließen. Für RWE-Trainer Heiko Bonan dürfte die Luft nun sehr dünn werden.

Pavel Dobry hatte Dresden in der ersten Halbzeit in Führung gebracht (23.). In der zweiten Hälfte drehte Ahlen dann die Partie. Baldo di Gregorio (46.), Lars Toborg (52.) und Kevin Großkreutz (88. ) waren für die Münsterländer erfolgreich. Toborg setzte seine Erfolgsserie fort, traf bislang in jedem Spiel nach der Winterpause.

Sebastian Schuppan (42./88.), Alban Ramaj (49.) und Christian Müller (65.) waren für den Energie Cottbus II erfolgreich, das sich 4:2 (1:0) gegen Kickers Emden durchsetzte. Für die Gäste trafen Marcel Reichwein (52.) und Radovan Vujanovic (75.).

Das Spiel zwischen dem 1. FC Union Berlin und Rot-Weiß Erfurt endete 1:1 (1:1). Marco Gebhardt hatte die Gastgeber mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung gebracht (31.). Nach einer zehnminütigen Unterbrechung, weil im Erfurter Fan-Block Feuerwerkskörper abgebrannt worden waren, war Thiago Rockenbach da Silva noch vor der Pause zum Ausgleich erfolgreich (42.). Der Hamburger SV II und Borussia Dortmund II trennten sich 0:0.

Die Partie zwischen dem Wuppertaler SV Borussia und Eintracht Braunschweig war wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%