Fußball Regionalliga
Regionalligist Lübeck sitzt Urkundenfälschung auf

Die Lizenzierungsunterlagen von Nord-Regionalligist VfB Lübeck für die laufende Saison enthielten eine Urkundenfälschung. Ein ehemaliger Sponsor hatte eine Bankbürgschaft in Höhe von 337 000 Euro gefälscht.

Im Zusammenhang mit dem Lizenzierungsverfahren für die laufende Saison ist bei Fußball-Regionalligst VfB Lübeck offenkundig ein Fall von Urkundenfälschung aufgetreten. Den Angaben des Ex-Zweitligisten vom späten Samstagabend zufolge soll von einem früheren Sponsor eine gefälschte Zahlungsurkunde bei der Sparkasse Lüneburg existieren, die beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) hinterlegt wurde. Nach sid-Informationen soll die unechte Garantie-Erklärung auf eine Summe von 337 000 Euro lauten.

Nachdem der Sponsor am 15. Dezember 2005 aus dem Verein ausgeschieden war, misslang die Zahlungsaufforderung durch den DFB bei der Lüneburger Sparkasse. Der Klub teilte mit, dass die Bank die Zahlung an den DFB verweigerte, da das Geldinstitut keine Zahlungsurkunde ausgestellt hätte.

Lübeck hat inzwischen einen Strafantrag gegen den früheren Sponsor angekündigt. "So einen einmaligen Fall hat es beim DFB sicher noch nicht gegeben. Den finanziellen Schaden wird der aktuelle Wirtschaftsrat des Vereins auffangen", sagte Lübecks Geschäftsführer Jürgen Springer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%