Fußball Regionalliga
Saarbrücken und Darmstadt abgestiegen

Die Traditionsvereine 1. FC Saarbrücken und Darmstadt 98 stehen nach einem spannenden Saisonfinale in der Regionalliga Süd als Absteiger Nummer drei und vier fest. Siegen und 1 860 München II konnten sich retten.

Die Traditionsvereine 1. FC Saarbrücken und Darmstadt 98 haben am letzten Spieltag der Regionalliga Süd den Klassenerhalt verpasst und müssen als Absteiger Nummer drei und vier den Gang in die Oberliga antreten. 98 verlor bei der zweiten Mannschaft von Bayern München am 34. Spieltag mit 0:2, Saarbrücken unterlag zeitgleich der Reserve des neuen deutschen Meisters VfB Stuttgart 0:2 und verpasste ebenfalls die Rettung.

1 860 München II vermied den Gang in die Oberliga mit einem Kantersieg. Die Bayern siegten 8:3 bei Hessen Kassel und schafften ebenso den Klassenerhalt wie die Sportfreunde Siegen, die in der Leverkusener Bayarena mit 2:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern II gewannen. Der Reserve des Karlsruher SC genügte ein 1:1 gegen den SSV Reutlingen, um ein weiteres Jahr drittklassig zu bleiben.

Die Stuttgarter Sebastian Hofmann (6.) und Patrick Mayer (20.) schockten den 1. FCS mit ihren Treffern in der Anfangsphase, die Mannschaft von Trainer Didier Philippe konnte den Hebel nicht mehr umlegen. Der KSC II holte dagegen nach dem 0:1 von Markus Schneider (65.) durch ein Tor von Lars Stindl (72.) gegen Reutlingen noch den dringend benötigten Punkt.

Auch Siegen bewies Nervenstärke. In dem aus Sicherheitsgründen nach Leverkusen verlegten Spiel trafen Alexander Blessin (62.) und Nils Pfingsten (78.) vor 2000 Zuschauern nach der Pause.

"Löwen" feiern Torfestival

Die Münchner "Löwen" schossen sich in Kassel den Frust von der Seele. Manuel Duhnke (13./45.) und Ralf Schmitt (27., Foulelfmeter/53.) trafen jeweils doppelt. Außerdem waren Christoph Burkhard (31.), Patrick Ziegenbein (61.), Jose Holebas (66.) und Lukasz Sukala (69.) für 1 860 und Julio Cesar da Rosa (16.) sowie Thorsten Bauer (43./78., Foulelfmeter) für Kassel erfolgreich.

Michael Kokocinski (65.) und Michael Görlitz (90.) sorgten mit ihren Treffern für den ersten Heimsieg der Reserve des FC Bayern München gegen Absteiger Darmstadt überhaupt.

Die TSG Hoffenheim entschied das Duell der Aufsteiger gegen Meister SV Wehen mit 2:1 für sich. Mirnes Mesic (26.) und Francisco Copado (58.) sorgten für die Hoffenheimer Führung, ehe Torsten Reuter (59.) zum Endstand traf. Die Stuttgarter Kickers siegten bei der SV 07 Elversberg 2:0 und schlossen die Saison auf dem vierten Tabellenplatz ab. Bashiru Gambo (70.) und Angelo Vaccaro (83.) sorgten für die späten Stuttgarter Treffer.

Der FC Ingolstadt 04 und der SC Pfullendorf trennten sich 1:1. Nachdem Herbert Obele (32.) die Gastgeber vor der Pause in Führung gebracht hatte, glich Leandro Grech (46.) kurz nach dem Wechsel aus. Der VfR Aalen verabschiedete sich mit einem 5:2 gegen Absteiger FK Pirmasens aus der Saison. Branco Okic (27.), Marcus Steegmann (30.) und Benjamin Wingerter (33.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Nach dem Wechsel trafen Branco (55.) mit seinem zweiten Treffer und Marco Sailer (69.) für Aalen. Für den FK Pirmasens konnten Christoph Dengel (61.) und Sebastian Reich (77.) nur verkürzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%