Fußball Regionalliga
Saarbrückens Befreiungsschlag bleibt aus

Die Krise des 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Süd hält weiter an. Am 13. Spieltag erreichte die Elf von Michael Henke nur ein 1:1 gegen Elversberg und ist nur zwei Punkte von einem Abstiegsrang entfernt.

Zweitliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken steckt in der Regionalliga Süd in der Krise. Am 13. Spieltag errang die Mannschaft von Trainer Michael Henke lediglich ein 1:1 (1:1)-Remis im Derby gegen den Nachbarn SV 07 Elversberg. Die Stimmen, die eine Ablösung des Trainers fordern, werden im Saarland immer lauter. Seit sechs Spielen warten die Saarländer nun schon auf einen Sieg.

Mit 15 Punkten liegt der 1. FCS nur einen Zähler vor den Abstiegsplätzen. Gerhard Kleppinger erlebte als neuer Trainer von Darmstadt 98 im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Gegen die zweite Mannschaft des Karlsruher SC setzte es eine 1:5 (1:3)-Pleite.

Strobel und Schöder schießen Darmstadt ab

Vor 4 200 Zuschauern im Saarbrücker Ludwigspark gingen die Gastgeber durch Mahir Saglik (24.) in Führung. Doch Carsten Birk (26.) sorgte postwendend für den Ausgleich. Darmstadt ging durch Andreas Fischer (15.) in Führung, doch Erich Strobel mit gleich drei Treffern (22./39./69.) und zweimal Ole Schröder (28./48.) drehten die Partie und sorgten für einen Kantersieg.

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern bleibt auch nach dem 13. Spieltag ohne Sieg. Beim Aufsteiger FC Ingolstadt kassierte der Tabellenletzte eine 0:4 (0:1)-Niederlage. Manfred Kroll (38.), Steffen Wohlfarth (72.) und Andres Tölceres (73./88.) sorgten für den ersten Ingolstädter Sieg nach vier Spielen. Die Lauterer trennen bereits zehn Punkte vom rettenden Ufer.

Göktan-Doppelpack erlöst "Löwen"

Der FK Pirmasens unterlag der zweiten Mannschaft von 1 860 München 0:2 (0:1) und bleibt auf einem Abstiegsplatz. Berkant Göktan (13./78.) sorgte mit einem Doppelpack für die Entscheidung.

Der SSV Reutlingen kann doch noch Tore erzielten. Nach sechs Begegnungen ohne eigenen Treffer gewann die Mannschaft von Peter Starzmann gegen Mitaufsteiger Hessen Kassel 2:1 (2:0). Markus Unger beendete durch seinen Treffer in der 32. Minute die Torflaute nach 584 Minuten. Christian Haas (34.) erhöhte nur zwei Minuten später. Die vorzeitige Entscheidung verpasste Andreas Rill, als er in der 83. Minute mit einem Foulelfmeter an Kassels Schlussmann Oliver Adler scheiterte. Nach 485 Minuten war auch die Reutlinger Serie ohne Gegentor beendet, als Kim Schwager den Anschlusstreffer (89.) erzielte.

Der SC Pfullendorf kann zu Hause einfach nicht gewinnen. Gegen den VfR Aalen musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Feichtenbeiner im schwäbischen Derby 1:2 (1:1) geschlagen geben. Nach dem Führungstreffer durch den Ex-Aalener Neno Rogosic (32., Foulelfmeter) sorgten Marco Christ (33.) und Angelo Donato (90.) für den zweiten Aalener Auswärtssieg der Saison.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%