Fußball Regionalliga
Schreier und Union gehen getrennte Wege

Christian Schreier wird den Regionalligisten Union Berlin am Saisonende verlassen. Der Klub kam einem Wunsch des Trainers nach. Schreier betonte, dass für die Entscheidung private Gründe ausschlaggebend gewesen seien.

Union Berlin muss sich einen neuen Trainer suchen. Der Regionalligist und Trainer Christian Schreier gehen am Ende der Saison getrennte Wege. Die Eisernen gaben am Mittwoch bekannt, dass sie dem Wunsch des Übungsleiters auf ein vorzeitiges Ende des ursprünglich bis Ende Juni 2008 laufenden Vertrages nachkommen werden.

Schreier betonte, dass für die Entscheidung private Gründe ausschlaggebend gewesen seien, die er nicht weiter konkretisieren wollte. "Über die Gründe meines vorzeigen Abschieds haben der Verein und ich Stillschweigen vereinbart", sagte der 48-Jährige. Union liegt derzeit in der Regionalliga Nord mit 36 Punkten Rang auf Platz zehn.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%