Fußball Regionalliga
Siege für St. Pauli und Düsseldorf

Die beiden ehemaligen Bundesligavereine FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf fuhren am 34. Spieltag der Regionalliga Nord jeweils knappe Heimsiege ein. Für Wattenscheid wird es hingegen zunehmend eng im Abstiegskampf.

Der FC St. Pauli hat seine kleine Krise in der Regionalliga Nord überwunden. Nach vier Spielen ohne Sieg setzte sich der DFB-Pokal-Halbfinalist zum Auftakt des 34. Spieltages gegen die SG Wattenscheid 09 vor 17 117 Zuschauern am Millerntor mit 2:1 durch. Fortuna Düsseldorf setzte seine positive Heimserie mit dem 1:0 gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin fort.

Die SG Wattenscheid, die noch um den Klassenerhalt kämpft, ging in Hamburg durch einen Treffer von Petar Kushev 1:0 in Führung (44.). Ex-Profi Jens Scharping (57.) und Felix Luz (70.) drehten jedoch den Spieß nach der Pause um. In der Schlussphase scheiterte Wattenscheids Torjäger Lars Toborg mit einem Foulelfmeter an St. Paulis Torhüter Benedikt Pliquett (84.).

Der eingewechselte Ivan Pusic erzielte den Siegtreffer (83.) für den Tabellensechsten aus Düsseldorf gegen die Reserve von Hertha BSC. Seit Mitte September musste die Fortuna keine Heimniederlage mehr einstecken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%