Fußball Regionalliga
Spitzenteams halten sich schadlos

Am 16. Spieltag der Regionalliga Nord haben sich die Spitzenteams keine Blöße gegeben. Der VfB Lübeck, Holstein Kiel , der FC St. Pauli und Carl-Zeiss Jena kamen allesamt zu Siegen.

Die Spitzenteams der Regionalliga Nord haben am 16. Spieltag allesamt dreifach gepunktet. Spitzenreiter bleibt weiterhin der VfB Lübeck, der daheim gegen den Chemnitzer FC mit 2:1 (0:1) die Oberhand behielt. Nachdem der Finne Tuukka Salonen (42.) die Gäste in Führung brachte, konnte Lübeck durch einen Doppelschlag von Enrico Neitzel (73., 83.) die Partie noch drehen und so die Tabellenführung verteidigen.

Starker Schlussspurt der "Störche"

Ärgster Verfolger der Lübecker ist Holstein Kiel. Durch einen 3:1 (1:1)-Sieg bei Rot-Weiß Erfurt verbesserten sich die "Störche" in der Tabelle auf nunmehr 35 Punkte, womit sie weiterhin einen Zähler weniger als Lübeck auf dem Konto haben. Björn Lindemann sorgte mit einem Eigentor (27.) für die Führung der Gastgeber, doch Patrick Würll (42.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich, ehe Stürmer Pavel Dobry mit einem Doppelpack (62., 90.) den Sieg unter Dach und Fach brachte.

Der FC St. Pauli bleibt durch einen 3:0 (0:0)-Heimsieg im Verfolgerduell gegen Rot-Weiss Essen auf Tuchfühlung mit den Aufstiegsplätzen. Michel Mazingu-Dinzey (46.), Fabian Boll (57.) und Felix Luz (89.) sorgten mit ihren Treffern für großen Jubel am Millerntor. St. Pauli rangiert mit nunmehr 31 Punkten auf dem vierten Platz, während Essen mit 29 Zählern auf Platz fünf abrutschte.

Jena weiter auf dem Vormarsch

Dritter ist nun Carl-Zeiss Jena. Die Thüringer erreichten bei Kickers Emden einen 2:1 (1:0)-Auswärtssieg und konnten dadurch an Essen vorbeiziehen. Massimo Cannizarro (11.) brachte die Gastgeber in Führung, doch Torsten Ziegner (65.) erzielte den Ausgleich, ehe Fiete Sykora (83.) den Endstand herstellte.

Hertha BSC Berlin II kam bei Rot-Weiß Oberhausen zu einem souveränen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg. Für die Zweitvertretung der Hauptstädter waren Kevin-Prince Boateng (54.) und Chinedu Ede (71.) erfolgreich. Bayer Leverkusen II feierte in Wuppertal ebenfalls einen Auswärtssieg. Leverkusen kam zu einem 3:1 (2:1)-Erfolg, die Treffer erzielten Timo Röttger (13.), Marcel Reichwein (43.) und Thomas Hübener (82.), für Wuppertal erzielte Björn Mehnert (35.) den zwischenzeitlichen Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%