Fußball Regionalliga
Stuttgarter Kickers beenden Hoffenheims Serie

Die Siegesserie der TSG Hoffenheim in der Regionalliga Süd ist gerissen. Nachdem die Rangnick-Elf zuletzt sieben Siege in Folge einfuhr, musste sich der Favorit mit einem 1:1 gegen die Stuttgarter Kickers begnügen.

Nach zuletzt sieben Siegen in Serie, haben die Stuttgarter Kickers der TSG Hoffenheim in der Regionalliga Süd ein Bein im Aufstiegsrennen gestellt. Am 16. Spieltag kam die Elf von Trainer Ralf Rangnick im Heimspiel gegen die Kickers nur zu einem 1:1 (0:1)-Remis. Da auch Spitzenreiter SV Wehen bei Aufsteiger Hessen Kassel nicht über ein 3:3 (1:1) hinaus kam, liegen die Hoffenheimer weiter punktgleich mit dem Spitzenreiter auf dem zweiten Rang. Der Vorsprung beider Klubs vor dem ersten Nicht-Aufstiegsplatz beträgt nach wie vor zehn Punkte.

Mit seinem fünften Saisontor (76.) glich Hoffenheims Ex-Profi Francisco Copado die Kickers-Führung, die Manuel Hartmann in der 16. Minute erzielt hatte, aus. Die TSG spielte in den letzten fünf Minuten in Unterzahl, da Matthias Keller wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Kassel gleicht in Schlussminute aus

Gegen den Tabellenführer Wehen war Aufsteiger Hessen Kassel zweimal durch Thorsten Bauer (15./48.) in Führung gegangen. Martin Willmann (29.), Matias Cenci (70.) und Ronny König (75.) trafen für Wehen, ehe Cesar da Rosa (90.) den Gastgebern einen Punkt rettete. Der SV Wehen blieb zum zehnten Mal in Serie ungeschlagen, gab aber unter dem neuen Trainer-Duo mit Christian Hock und Steffen Vogler nach vier Siegen hintereinander ohne Gegentor erstmals Punkte ab.

Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern II und Zweitliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken trennten sich torlos. Damit wartet Saarbrücken auswärts seit sieben Spielen auf einen Sieg und dümpelt weiter im unteren Tabellen-Mittelfeld herum, nur zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Die Lauterer haben in dieser Saison noch gar nicht gewonnen.

Die Sportfreunde Siegen siegten bei der zweiten Mannschaft des Karlsruher SC 3:0 (1:0). Marcel Heller (11./84.) mit einem Doppelpack und Nils Pfingsten (78.) sorgten mit ihren Treffern für den zweiten Sportfreunde-Sieg hintereinander.

Im Münchner Stadt-Derby trennten sich die Reserven des FC Bayern und des TSV 1 860 1:1 (0:1). Sven Bender hatte die "Löwen" in der 23. Minute in Führung gebracht, ehe Stephan Fürstner (78.) der Ausgleich gelang.

Darmstadt verspielt 2:0-Führung

Dem abstiegsbedrohten SV Darmstadt 98 reichte eine 2:0-Pausenführung beim 2:2 in Ingolstadt nicht zum Sieg. Nachdem Nico Beigang (3.) und Stefan Leitl (45.) die "Lilien" in Front gebracht hatten, sorgten Andras Tölcseres (47.) und Tobias Schlauderer (85.) noch für einen Punktgewinn des starken Aufsteigers FC Ingolstadt 04.

Die SV 07 Elversberg siegte gegen Aufsteiger FK Pirmasens 3:2 (1:0). Zwei Mal konnte Pirmasens die Führungen der Gastgeber, Carsten Birk (21., Foulelfmeter) und Stephan Maas (59.) hatten getroffen, durch Christian Bolm (57.) und Abdul Iyodo (71.) ausgleichen, ehe Christoph Dengel (78.) der Elversberger Siegtreffer gelang. Elversberg beendete die Partie in doppelter Unterzahl, da Fabian Bröcker (40.) und Abdul Iyodo (85.) jeweils die "Ampelkarte" gesehen hatten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%